Donnerstag, 24. Januar 2019 09:08 Uhr

Yolanda Hadid verteidigt Tochter Bella gegen Beauty-Gerüchte

Yolanda Hadid stellt klar, dass sich ihre Tochter Bella nie unters Messer legen würde. Die 55-Jährige verriet kürzlich auf Instagram, dass sie dem Beauty-Doc im Laufe ihrer Karriere mehrere Besuche abgestattet hatte.

Yolanda Hadid verteidigt Tochter Bella gegen Beauty-Gerüchte

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Inzwischen habe sie jedoch alle Eingriffe wieder rückgängig gemacht und bereue ihre früheren Entscheidungen bitterlich. Umso wichtiger habe sie es gefunden, ihren Kindern diese wichtige Lektion mit auf den Weg zu geben. Ein Fan fragte die Reality-Darstellerin auf Instagram: „Was ist mit deinen Töchtern? Vor allem Bella? Sie ist wunderschön, aber sie benutzt sicherlich Filler?!“

Kein Botox für die Kinder

Daraufhin erwiderte Yolanda: „Keines meiner Kinder hat je Filler oder Botox bekommen oder etwas anderes Fremdes in seinen Körper einsetzen lassen. Sie wissen es besser, nachdem sie gesehen haben, was ich durchgemacht habe.“

In ihrer ursprünglichen Nachricht hatte die Blondine ihre Follower dazu aufgefordert, offen zu ihren Makeln zu stehen. „Endlich habe ich mein Original von 1964 zurück. Ich lebe in einem Körper ohne Brustimplantate, Filler, Botox, Extensions und all der Sch***e, von der ich dachte, dass ich sie brauche, um dem gesellschaftlichen Ideal einer sexy Frau gerecht zu werden“, schrieb sie. Letztendlich habe sie die „Toxizität“ von allem jedoch „fast getötet“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren