05.12.2020 14:00 Uhr

YouTube 2020: Das sind 10 beliebtesten Musikvideos

Das YouTube-Jahres-Ranking von 2020 ist raus : Diese zehn Musikvideos sind die beliebtesten in Deutschland!

imago images / Future Image imago images / Gartner

Die YouTube-Ranglisten für die besten Creator und Videos dieses Jahres sind jetzt schon draußen. Doch welche Künstler konnten mit ihrer Musik so richtig überzeugen? Wir zeigen dir die Top 10 der in in Deutschland meistgesehenen Musikvideos 2020 

Platz 1: Loredana & Juju – „Kein Wort“

Zwei der erfolgreichsten Deutschrapperinnen Loredana und Juju sichern sich in diesem Jahr mit ihrem gemeinsamen Song „Kein Wort“ den ersten Platz der Rangliste und haben somit bei YouTube das erfolgreichste Musikvideo 2020 herausgebracht. Das Video wurde dort über 39 Millionen Mal geklickt. Damit setzen die Powerfrauen ein klares Zeichen in der bisher männlich dominierten Deutschrap-Szene.

Platz 2: Future – „Life Is Good“ ft. Drake

Auch ganz oben mit dabei ist das Musikvideo zum Song „Life Is Good“ vom US-amerikanischen Rapper Future featuring Drake. Mehr als unfassbare eine Milliarden Klicks hat das Video auf YouTube insgesamt. Doch im Jahres-Ranking 2020 reicht es trotzdem nur für Platz 2. Vielleicht kommt das Video so gut an, weil man sich mit den Szenen identifizieren kann. Denn Future und Drake schlüpfen in verschiedene Normalo-Jobs, wie zum Beispiel Mechaniker, Fast-Food-Restaurant-Mitarbeiter, Köche oder Müllmänner.

Platz 3: Capital Bra & Loredana – „Nicht verdient“

Loredana dominiert die YouTube-Trends 2020, denn auch auf dem dritten Platz ist sie vertreten. Gemeinsam mit dem Rapper Capital Bra und dessen Musikvideo zum Song „Nicht verdient“, welches über 40 Millionen Mal geklickt wurde. Der Song war so erfolgreich, dass er im April, wo er rauskam, direkt auf Platz eins der deutschen Charts debütierte. Damit war es Capital Bras 21. und Loredanas fünfter Nummer-eins-Hit.

Galerie

Platz 4: 6ix9ine – „Gooba“

Als eines der nur zwei nicht deutschen Lieder, hat es auch das Musikvideo von 6ix9ine zum Song „Gooba“ ins Ranking der meist gesehenen YouTube-Musikvideos in Deutschland geschafft. Doch nicht nur mit seiner Musik hat der US-amerikanische Rapper für Aufregung gesorgt. Erst vor wenigen Monaten endete nämlich seine Haftstrafe wegen illegalem Waffenbesitz, Beteiligung an einem Raubüberfall, häuslicher Gewalt und Vergewaltigung.

Platz 5: Samra – „Weiss“

Im Februar kam „Weiss“ von Samra raus und wurde seitdem über 26 Millionen Mal geklickt. In Deutschland belegt das Musikvideo den fünften Platz der meist gesehenen Musikvideos im Jahr 2020. Noch in derselben Woche veröffentlichte der Rapper libanesischer Herkunft zwei weiter Songs: „Zu Ende“ und „Mon ami“. Alle drei Songs landeten damals sofort in den Top 100 Charts in Deutschland.

Platz 6: Apache 207 – „Fame“

Knapp ein Jahr nachdem Apache 207 in der Deutschrap-Szene so richtig durchstartete, kam sein Lied „Fame“ heraus. In dem Song zelebriert er seine 2019 erlangte Bekanntheit und rappt: „Jetzt sind wir also Fame“. Im Musikvideo zum Song, das über 24 Millionen Mal geklickt wurde, befinden sich etliche Referenzen an frühere Songs des Rappers und Sängers mit türkischen Wurzeln.

Platz 7: Joker Bra & Vize – „Baby“

Der House-Song „Baby“ stellt eine Kooperation von Deutschrapper Capital Bra und dem deutschen Musikprojekt VIZE da. Unter seinem alter Ego Joker Bra veröffentlichte er diese und andere Songs, die sich sehr von seinem gewohnten Stil abgrenzen. „Baby“ kommt mit wenig Text aus, konzentriert sich dafür aber auf den club-tauglichen Beat. Die neue Seite des Rappers scheint anscheinend zu gefallen, denn im Ranking der meist gesehenen deutschen Musikvideos erreicht er Platz sieben.

Platz 8: AK Ausserkontrolle & Bonez MC – „In meinem Benz“

Mitte des Jahres veröffentlichen AK Ausserkontrolle und Bonez MC das Lied „In meinem Benz“. Seitdem wurde das Musikvideo dazu mehr als 27 Millionen Mal geklickt und belegt den achten Platz des YouTube-Rankings. Dabei muss alleine der Song die Fans so begeistert haben, denn dem Musikvideo ist eher weniger Schuld am Erfolg zu geben. Das ganze Musikvideo besteht nämlich nur aus einem einzigen Bild von den beiden vor einem, wer hätte es anders gedacht, Mercedes Benz.

Platz 9: Mark Forster – „Übermorgen“

Das Musikvideo zu „Übermorgen“ von Mark Forster ist mit über 27 Millionen Klicks das neunterfolgreichste in Deutschland auf YouTube. Dieses Video ist jedoch nicht das einzige offizielle Musikvideo, das zu dem Track veröffentlich wurde. Knapp einen Monat vor diesem Video, erscheint ein anderes zu dem Song, welches lediglich von Schriftzügen und Mark als Piktogramm-Gesicht lebt. Anscheinend kam das zweite Musikvideo mit dem „echten“ Mark dann wohl aber doch besser bei seinen Fans an.

Platz 10: Loredana – „Angst“

Loredana scheint dieses Jahr mit ihren Songs und Musikvideos so richtig überzeugt zu haben. Denn sie ist nicht nur auf Platz eins und Platz drei in diesem Ranking, sondern auch auf dem zehnten Platz. Diesen belegt das Musikvideo zu ihrem Song „Angst“, das über 32 Millionen Mal angeschaut wurde. In dem Song geht sie auf viele Gerüchte ein, die unter anderem von der Presse verbreitet wurden und setzt damit ein klares Statement.

(AK)