Youtube-Star Philipp Mickenbecker: „Der Tumor ist ziemlich gewachsen“

Youtube-Star Philipp Mickenbecker: "Der Tumor ist ziemlich gewachsen“
Youtube-Star Philipp Mickenbecker: "Der Tumor ist ziemlich gewachsen“

Foto: YouTube The Real Life Guys

07.03.2021 19:48 Uhr

Als die "Real Life Guys" begeistern die YouTuber und Zwillingsbrüder Johannes und Philipp Mickenbecker tagtäglich ihre Fan-Community, schenkten sogar vor wenigen Monaten "Wetten dass..."-Unfallopfer Samuel Koch eine fahrende Badewanne.

Ihre 1,3 Millionen Follower kennen die beiden nur als lustige und taffe Jungs, die für ausgefallene Ideen bekannt sind. Doch Philipp Mickenberger hat ein schweres Schicksal zu tragen. Der 24-Jährige ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt und hat wahrscheinlich nicht mehr lange zu leben. Vor einigen Jahren erhielt der junge Mann die schockierende Diagnose, galt seitdem zweimal als geheilt und hatte bereits eine Chemotherapie hinter sich.

Doch dann spürte Philipp im letzten Herbst erneut Schmerzen in der Brust – der Krebs war zurückgekehrt und der Tumor wächst weiter. Eine zweite Chemo hat er allerdings ausgeschlossen. „Für mich war das Folter, so lange im Bett zu liegen. Da musst du isoliert sein, das war für mich ganz schlimm. Als Zwilling allein zu sein, das geht einfach nicht“, erklärte er bereits vor einigen Monaten.

„Es sieht nicht gut aus“

Nun veröffentlichte er ein emotionales und vor allem trauriges Video zu seinem aktuellen Gesundheitszustand. Auf den zweiten Kanal der Brüder, „Life Lion“, hält er seine Fans ständig auf dem Laufenden über seine Krankheit.
„Medizinisch gesehen, sieht es gar nicht gut aus“, verriet Mickenberger. „Der Tumor ist ziemlich gewachsen.“ Zum Glück drücke er noch nicht auf seine Lunge oder sein Herz. Deswegen gehe es ihm „richtig gut“, versichert der „Real Life Guys“-Star. Lediglich die Nächte würden zwischenzeitlich zur regelrechten Qual werden, weil er liegend manchmal schwer Luft bekomme.

Er glaubt an Gott und an ein Wunder

Doch die Gefahr ist nie gebannt für den, noch so jungen, Krebspatienten. „Der Arzt hat auch nochmal ganz klar gesagt, dass er jederzeit aufs Herz drücken kann“. Doch der sonst so gute Gesundheitszustand seines Patienten würde teilweise sogar ihn überfordern: „Er meint jedes Mal, er weiß nicht ganz, was da los ist. Denn wenn er meine Brust sieht, dann müsste es mir eigentlich ganz anders gehen.“

Doch der junge Mann lebt noch – und das ist für ihn das allerwichtigste. Dabei hoffe er auch, dass die Macht Gottes ihm hilft – durch seine Krankheit ist er gläubig geworden. „Ich hoffe ihr betet für mich, wir bräuchten schon ein kleines oder ein großes Wunder, damit ich gesund werde“.

In Island hatte er „starke Schmerzen“

In einem Jahresrückblick der „Real Life Guys“ im Januar war zu sehen, wie er im vergangenen Herbst während einer Reise nach Island mit Freunden gelitten hatte. Er habe „starke Schmerzen gehabt“ und konnte teilweise sogar nicht mal richtig laufen. Er habe sich sogar gefragt „ob das seine letzte Reise sein würde“. An Schlaf war kaum zu denken, nächtelang quälte sich der YouTuber mit unfassbaren Schmerzen.

„Atmen tut mir richtig doll weh, Gott muss wirklich ein Wunder tun. Es fühlt sich an, wie ein Messer, das in meiner Brust drin steckt“, erzählt er im Video. Durchs Beten habe er aber wieder Kraft sammeln können und bestieg am Ende sogar einen isländischen Berg, gemeinsam mit seinen Freunden.

Er fühlt sich „komplett fit“

Kürzlich gaben die beiden YouTuber in einem Interview mit dem „World Wide Wohnzimmer“, dem YouTube-Channel der Brüder Dennis und Benjamin Wolter, ebenfalls ein Update zu Philipps schlimmen Gesundheits-Zustand. Auch da erzählte er, dass seine Brust „stark geschwollen sei“, er aber meist keine Schmerzen habe.

Seine Arztbesuche versucht Philipp sogar inzwischen mit Humor zu sehen. „Der Arzt guckt mich jedes Mal an und sagt: ‚Ich hab dich schon mal zum Sterben nach Hause geschickt, damals bist du auch wieder fit geworden.‘ Er hat die gleiche Hoffnung wie ich, dass ich nochmal gesund werde“, so der erkrankte 23-Jährige. 

Diese Hoffnung teilt er mit Millionen Fans, seiner Familie und auch uns. Vielleicht geschieht wirklich ein Wunder.