Dienstag, 16. Februar 2010 14:23 Uhr

Zac Efron geht in Wasser und verursacht Massenauflauf

Hollywood-Youngster Zac Efron hat am Wochenende einen Massenauflauf am Bondi Beach in Sydney veriursacht, als er für einen Fototermin ins Wasser ging. Leider blieb Zac den auflauernden Fans die Antwort schuldig, ob er auch surfen kann. Der mit einem Surferanzug bewaffnete 22-jährige Filmstar und seine Freundin Vanessa Hudgens waren auf Einladung von Oakley-Sonnenbrillen nach Sydney gekommen.

Die Firma wolle mit dem PR-Auftritt die Aufmerksamkeit für die OneSight Foundation erhöhen. Die Stiftung hat das Ziel, Sehbehinderte in armen Ländern medizinisch zu versorgen und mit Brillen auszustatten.

zac efron surfing 160210

Sicherheitsbeamte errichteten Absperrungen an einem Abschnitt des Strandes, um die größer werdende Menge zurückzuhalten, aber die Fans brachen einfach durch und bevölkerten den Strand, während ein Dutzend Bodyguards versuchten, den Star vor der Aufmerksamkeit zu schützen, so news.com.au. E

Fotos: wenn.com, Getty

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren