09.10.2008 12:37 Uhr

Zac Efron in London von älterem Herrn angegriffen

Nachdem Hollywood-Youngster Zac Efron gestern abend mit seiner Freundin Vanessa Hudgens eine Vorstellung von „Rain Man“ mit Hollywood-Sar Josh Hartnett im Londoner Wast End besucht hatte, wurde er von einem älteren, offenbar „gestörten“ Fan angegriffen. Bodyguards zogen Efron schließlich von dem Angreifer weg. Der Sprecher des 20-Jährigen berichtet indessen, dass der Schauspieler die Attacke hinter sich lassen wolle: „Es geht ihm gut. Er war nichtgefährdet, aber er ist erleichtert darüber, dass seine Leutein der Nähe waren, um einzugreifen. Er wird es nicht zulassen, dass dieser Vorfall seine positive Meinung über London beschmutzt. Er hat die letzte Woche hier sehr genossen.“ Efron und Hudgens trafen später im nahegelegenen Restaurant „Floridtita“ ihre Kollegen Ashley Tisdale und Corbin Bleu zum Dinner.  Ein Insider meinte dazu: „Er war ziemlich entspannt und sah aus, als ob er es genießen würde. Ein paar von ihnen tanzten zu Salsa, also müssen sie den Vorfall verdrängt haben.“ FOTOS

Der 20-Jährige spielt in der Disney-Reihe die Rolle des Basketballers Troy Bolton und gibt zu, während einer Szene „auf dem Arsch“ gelandet zu sein. In der Einstellung musste er durch einen sich drehenden Gang tanzen. Efron berichtet: „Wir planten die ganze Zeit, eine Szene in einer sich drehenden Kulisse zu drehen und eines Tages kam ich an und es gab einen drehbaren Gang. Es sah aus wie ein Quadrat in einem gigantischen Hamsterlaufrad.“ Nur laufen sollte der Jungstar nicht: Er sollte tanzen! „Ich kam also an und die Jungs sagten: ‚Gut, legen wir los!’ und ich so: ‚Leute, ich habe noch nicht einmal geprobt.’“, erinnert sich Efron. Zum Glück hatte der Regisseur eine rettende Idee. Efron verdeutlicht: „Kenny Ortega, der Regisseur, sagte also zu mir, ich solle üben – ließ aber gleichzeitig die Kamera mitlaufen. Es war verrückt!“ Efrons Hamster-Qualitäten ließen eindeutig zu wünschen übrig. „Ich knallte öfter hin. Mit einem Mal wechselte das Rad die Richtung, als ich nicht bereit dafür war – da landete ich hart auf dem Arsch“, beichtet der Akteur.
Da sich der dritte Teil von „HSM“ mit dem Abschlussjahr befasst, fühlt sich Efron an seinen eigenen Abschlussball erinnert. Damals gab er sich die größte Mühe ein einzigartiges Outfit für die Party zusammen zu stellen. „Ich wollte in einem klassischen Smoking zum Ball“, verrät der Schauspieler „BANG Showbiz“. Leider fehlte dem Teenager damals noch das nötige Kleingeld. Er gesteht: „Ich suchte überall und fand schließlich einen bei Goodwill, einem Charity-Laden in den USA.” Das kostenlose Teil entsprach ganz und gar nicht den Vorstellungen des Schulabgängers. „Das Teil passte gar nicht und ich sah schrecklich aus”, erinnert sich Efron. „High School Musical 3“ soll am 23. Oktober in die Kinos kommen. (BangMedia)

Zac Efron seit gestern auch im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds in London: FOTOS

Das könnte Euch auch interessieren