Samstag, 12. Dezember 2009 13:26 Uhr

Zac Efron skatet gern durch seinen Beton-Bungalow

Zac Efron liebt Skateboarden und das veranstaltet er am liebsten zuhause. Ende letzten Jahres hatte er sich der Hollywood-Youngster für 2,3 Millionen Dollar ein neues Anwesen Woodrow Wilson Drive in LA, zugelegt und  hat auch herausragende, glatte Betonfußböden. Der 22-jährige erklärt dazu dem US-Magazin ‚Glamour‘: „Es ist einzigartig, sehr modern, sehr sauber, sehr einfach – mit Betonböden, damit ich im Haus skateboarden kann.“

Premiere of 'Me and Orson Welles' Texas
 
Zac, der mit ‚High School Miusical‘-Kollegin Vanessa Hudgens liiert ist, gesteht jedoch, dass vieles in Hollywood dem schönen Schein zum Opfer fällt:  „In Los Angeles zu leben ist taff. Die Normalität ist so verzerrt und es ist nichts, mit dem sich deine Freunde oder Familie identifizieren können. Es ist auch nicht sehr erbaulich, überhaupt darüber zu reden.“ Deshalb scheut Efron nicht die Einsamkeit. „Ich liebe die freie Natur“, fährt er fort. „Ich fühle mich dort wohl, wenn niemand sonst in der Nähe ist.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren