Mitteilung auf TwitterZDF: „Morgenmagazin wird aktuell bestreikt und muss entfallen“

Dunja Hayali und Mitri Sirin beim "ZDF-Morgenmagazin". (hub/spot)
Dunja Hayali und Mitri Sirin beim "ZDF-Morgenmagazin". (hub/spot)

ZDF und Benno Kraehahn

SpotOn NewsSpotOn News | 13.12.2022, 07:48 Uhr

Die TV-Zuschauer müssen gerade auf das "Morgenmagazin" verzichten. Den Grund gab das ZDF auf Twitter bekannt.

Das „ZDF-Morgenmagazin“ ist am heutigen Dienstag (13. Dezember) nicht zu sehen. Auf Twitter teilte der Sender mit: „Unser morgenmagazin wird aktuell bestreikt und muss entfallen.“ Bei der VRFF-Mediengewerkschaft heißt es zum „Warnstreik im ZDF“: „Von 03.00 Uhr bis 10.30 Uhr werden die Beschäftigten ihre Arbeit niederlegen.“

Zudem wird dort erklärt: „Wie bei den ARD-Anstalten zuletzt, bewegt sich auch in den Gehaltstarifverhandlungen beim ZDF nicht wirklich etwas. Daher tritt auch dort die VRFF-ZDF gemeinsam mit den Gewerkschaften DJV und verdi in den Warnstreik!“

Auch Moderatorin Dunja Hayali (48) meldete sich auf Twitter zu Wort und schreibt dort: „Das #moma fällt heute aus – Warnstreik! Wir sehen uns morgen wieder 😌 #streik #warmstreik #zdf #zdfmoma #morgenmagazin #zdfmorgenmagazin #ard @ZDFheute“. Das ZDF zeigt unterdessen die Dokumentation „Balkan-Style – Durch Europas wilden Südosten“.