Montag, 22. Dezember 2008 18:39 Uhr

Zehntausende Musikvideos müssen von YouTube für immer verschwinden

Nachdem die Warner Music Group vergeblich eine höhere Beteiligung an den Werbe-Einnahmen bei YouTube forderte, hat der Konzern den Vertrag mit der Video-Plattform aufgekündigt und eine unverzügliche Löschung seiner Musikvideos gefordert. Betroffen sind Clips von Stars wie Madonna, Metallica, den Red Hot Chili Peppers oder Kid Rock, aber auch deutsche Acts wie Monrose, Nena oder Peter Fox. Mehr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren