Dienstag, 20. März 2012 18:58 Uhr

Zsa Zsa Gabor: Darf Frédéric Prinz von Anhalt sie nicht mehr pflegen?

Zsa Zsa Gabors Tochter fordert einen Vormund für ihre Mutter, der sich um deren Finanzen und Pflege kümmert. Francesca Hilton, die älteste Tochter der 95-jährigen Hollywood-Diva, ist mit der Pflege, die ihre Mutter derzeit von ihrem Mann Frederic Prinz von Anhalt erhält, nicht zufrieden und hat deshalb bei Gericht einen Vormundschaftsantrag eingereicht.

„Was Frau Hilton hier will, ist, dass das Gericht sicherstellt, dass Zsa Zsas Interessen nicht für die egoistischen Interessen von irgendjemanden, der in Zsa Zsas Leben involviert ist, geopfert werden“, erklärt ihr Anwalt Kenneth Kossoff gegenüber CNN.

Hilton finde es beunruhigend, dass von Anhalt einen Kredit in Höhe von 700.000 Dollar genommen hat und befürchtet, er würde ihre Mutter abschotten und ruhigstellen. „Trotz ihrer Konflikte mit von Anhalt hat Francesca gehofft, dass ihm Zsa Zsas Interessen am Herzen liegen“, fügt der Anwalt hinzu. „Als sie dann aber erfahren hat, dass er einen 700.000-Dollar-Kredit erwirkt hat und dass es Ende Februar 2012 einen Hinweis auf versäumte Zahlungen wegen des Anwesens gab, weil er anscheinend nicht Zsa Zsas Hypothek bezahlt hat, wurde Francesca klar, dass, wenn sie nicht nach Schutz für ihre Mutter suchen wird, es niemand tun wird.“

In ihrem Antrag macht Hilton der Sorge um ihre Mutter Luft und erklärt: „Der Ehemann meiner Mutter hat meine Mutter immer mehr von anderen abgeschottet, die ihr nahestanden. Bevor sie sich ihre Hüfte gebrochen hat, haben meine Mutter und ich mehrmals täglich miteinander gesprochen. Seitdem sie sich die Hüfte gebrochen hat, hat ihr Mann das Telefon, das zuvor neben ihrem Bett stand, entfernt. Ich mache mir große Sorgen, dass ihre medizinischen Bedürfnisse und Behandlung nicht in ihrem besten Interesse organisiert werden. Ich glaube außerdem, dass meine Mutter nun vielleicht an einem Verlust ihrer intellektuellen und emotionalen Fähigkeiten leidet, die durch die Medikamente, die meiner Mutter gegeben werden, bedingt sein könnten.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren