Freitag, 5. April 2019 20:29 Uhr

Zum Gesundheitszustand von Britney Spears

Britney Spears (37) ließ sich in eine psychiatrischen Klinik einweisen. Der Grund dafür war offenbar Überforderung. Die Sängerin kümmerte sich bislang Zeit um ihren kranken Vater Jamie Spears (66). Der hatte zwei schwierige Operationen aufgrund eines Darmbruchs aber noch immer scheint es Probleme zu geben. Der alte Herr leide unter Komplikationen.

Zum Gesundheitszustand von Britney Spears

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Die 37-Jährige ist für ihre vielen Reha-Aufenthalte bekannt, jedoch zeigt sie jetzt Verantwortung und traf für sich die Entscheidung, sich selbst einzuweisen. So soll sie laut TMZ für 30 Tage eingecheckt haben. In einem Instagram Post schrieb sie dazu: “Verliebe dich darin, dich um dich selbst zu kümmern. Verstand. Körper. Seele.”

“Es ist keine Schwäche!“

Ihr Freund und Fitness-Model Sam Asghari (25) unterstützt seine Liebste und findet es stark von ihr, dass sie so viel Courage zeigt. Dazu schrieb er bei Instagram: “Es ist keine Schwäche, es ist ein Zeichen absoluter Stärke, die Menschen sollten sich davon inspirieren lassen.”

Quelle: instagram.com

In dieser schweren Zeit hält auch Familie Spears zusammen und auch Schwester Jamie Lynn Spears (28) und  Mutter Lynne Spears (63) zeigen öffentlich auf Social Media, wie sehr sie hinter Britney und ihrer Entscheidung stehen.

Um die Kinder Sean (13) und Jayden (12) kümmert sich ihr Ex-Mann Kevin Federline (41). Er und Britney führen seit Jahren eine gute Freundschaft. Auch er hofft dass es Britney bald wieder besser geht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren