Frauen zeigen Rapper T.I. wegen sexuellem Missbrauch an

Zwei Frauen zeigen Rapper T.I. wegen sexuellen Missbrauch an

IMAGO / The Photo Access

14.02.2021 20:40 Uhr

Die Star-Anwältin Lisa Bloom berichtet bereits zwei Klientinnen zu vertreten, welche zu den Opfer von T.I. und Tiny gehören.

Der Skandal um Rapper T.I. (40) und seine Frau Tiny (45) geht in die nächste Runde. Das Promipärchen wurde im Januar von über 30 Frauen beschuldigt, sie bedroht, vergewaltigt, unter Drogen gesetzt und/oder gegen ihren Willen an andere Männer zum sexuellen Verkehr gegeben zu haben.

Zwei Frauen suchten nun Rat bei einer Anwältin, welche den Fall vor Gericht bringen will.

Star-Anwältin vertritt zwei Opfer

Bei der besagten Anwältin handelt es sich um niemand anderen als um Lisa Bloom. Sie ist eine Koryphäe auf dem Gebiet. In den vergangenen Jahren vertrat sie etliche Frauen, die von einflussreichen Personen zu sexuellen Handlungen genötigt wurden.

Bloom vertrat bereits Missbrauchs-Opfer gegen Ex-Präsident Donald Trump (74), den verurteilten Film-Mogul Harvey Weinstein (68) und den FOX-Moderator Billy O´Reilly (71).

Zwei Frauen zeigen Rapper T.I. wegen sexuellen Missbrauch an

IMAGO / ZUMA Wire

Missbrauch, Drogen, Menschenhandel

Die Anschuldigungen gegen T.I. und seine Frau Tiny ähneln diesen Fällen durchaus. Auch hier sollen Menschen mit Machtpositionen ihrer Stellung dazu ausgenutzt haben, um Frauen sexuell auszubeuten und zum Teil sogar gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr zu zwingen.

Konkret heißt es in diesem Skandal-Fall, dass das Pärchen Sex-Partys veranstaltet haben soll. Viele der Opfer berichteten auf Instagram, dass sie zwar aus freien Stücken zu der Party gingen, diese dann aber nicht mehr verlassen dürften.

Fast alle Frauen berichten, dass während der Orgien sehr viele Drogen konsumiert worden sein sollen, hauptsächlich Kokain und Ecstasy. Sie erzählte, so viele Drogen einverleibt bekommen zu haben, dass sie das Bewusstsein verloren und erst Stunden später nackt und unter Schmerzen wieder aufgewacht zu sein.

Einige wenige Opfer gaben sogar an, von dem Musiker und seiner Frau entführt, geschlagen und vergewaltigt worden zu sein.

Zwei Frauen zeigen Rapper T.I. wegen sexuellen Missbrauch an

Instagram/ Theglamuniversity

T.I. dementiert

Bis dato dementierten der „Dead and Gone“-Star und seine Partnerin fast alle Anschuldigungen als Lügen. In einem achtminütigen Video auf Instagram stellte der Rapper seine Sicht der Dinge dar. 

Er sagte: „Was immer wir getan haben, wurde mit einvernehmlichen Erwachsenen getan, die das gleiche wollten, was wir mögen. Wenn wir etwas wollen, wissen wir genau, wo wir es bekommen. … Wir haben nie jemanden gezwungen, wir haben nie jemanden gegen seinen Willen unter Drogen gesetzt, wir haben nie jemanden gegen seinen Willen festgehalten. Wir haben nie jemanden gezwungen, etwas zu tun. Wir haben nie mit Menschen oder Sex gehandelt. Ich habe nie jemanden vergewaltigt. Niemals.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von TIP (@troubleman31)

#metoo im HipHop?

Der Skandal reiht sich wie gesagt in eine lange Reihe von ähnlichen Fällen ein. In den vergangenen Jahren brachen etliche Frauen aus der Unterhaltungsindustrie endlich ihr Schweigen. Sie erzählten, wie unangebrachte sexuelle Annäherungen, sexuelle Gewalt und allgemein frauenfeindliches Verhalten zum Alltag in Hollywood gehört.

Sollten die Anschuldigungen gegen den erfolgreichen Musiker stimmen und sollte es wahr sein, dass andere Prominente seine „Partys“ besuchten, ist es von immenser Wichtigkeit für alle Frauen im Rap-Business, dass ein solches Verhalten aufgedeckt, beendet und bestraft wird.