Sonntag, 29. Dezember 2013 17:44 Uhr

„Zwei vom alten Schlag“: Sylvester Stallone musste rohe Eier schlucken

Hollywood-Actionverteran Sylvester Stallone (67) hat seinem Kollegen Alan Arkin (79) eine „unangenehme Erfahrung“ mit Eiern zu verdanken. „Der Kerl hat mich rohe Eier schlucken lassen – zweimal“, sagte der Schauspieler (‚Rocky‘) der Nachrichtenagentur dpa.

"Zwei vom alten Schlag": Sylvester Stallone musste rohe Eier schlucken

Stallone spielt in seinem neuen Film ‚Zwei vom alten Schlag‘ (deutscher Kinostart 9. Januar) noch einmal einen Boxer, Arkin (‚Catch-22‘, ‚Argo‘) dessen Trainer. In einer Szene haut er ihm rohe Eier in ein Glas und lässt Stallone das trinken. „Das erste Mal war schon nicht schön. Aber wir hatten alles im Kasten, alles gut. Und dann bringt der Typ mich zum Lachen!“ Weil Stallone die Eier rausprustete, musste noch einmal gedreht – und noch einmal getrunken – werden.

Arkin (Foto unten) verteidigte sich: „Ich habe es nicht mit Absicht gemacht. He, ich werde in ein paar Monaten 80. Ich mache nichts mehr mit Absicht!“

"Zwei vom alten Schlag": Sylvester Stallone musste rohe Eier schlucken

In ‚Zwei vom alten Schlag‘ übernehmen Stallone und sein berühmter Kollege Robert De Niro die Rollen von Henry „Razor“ Sharp und Billy „The Kid“ McDonnen, zwei Fighter aus Pittsburgh, die einst aufgrund ihrer erbitterten Rivalität landesweit Schlagzeilen machten. In ihrer großen Zeit hat jeder den anderen einmal besiegt. Doch 1983, vor dem alles entscheidenden dritten Kampf, erklärte Razor plötzlich seine Karriere für beendet – ohne diese Entscheidung näher zu begründen. Effektiv bedeutete das auch den K. o. für McDonnens Laufbahn.

30 Jahre später träumt der Box-Promoter Dante Slate Jr. von einem unermesslichen Dollarregen und macht den beiden ein Angebot, das sie nicht ablehnen können: Sie sollen wieder in den Ring steigen und endgültig abrechnen.

Stallone und De Niro sind zwar schon 1997 in dem von der Kritik gefeierten Krimi ‚Cop Land‘ aufgetreten, aber eine völlig andere Situation ergibt sich, wenn man diese beiden legendären Schauspieler in einer Komödie im Boxermilieu besetzt, da sie beide berühmte Boxerrollen auf der Leinwand gespielt haben.

„Sly und ich haben etliche Gespräche geführt, bevor er diesem Film zustimmte, und das kann ich gut verstehen“, sagt Regisseur Peter Segal. „Weil er das Erbe von Rocky Balboa verwaltet, muss er bei den humorvollen Zügen unseres Films schon eine Menge Vertrauen in mich aufbringen.“

"Zwei vom alten Schlag": Sylvester Stallone musste rohe Eier schlucken

Sylvester Stallone zeigt sich beeindruckt: „Pete ist in jeder Hinsicht ein toller Typ. Er ist ein echter Komödien-Profi, aber auch die Kampfsequenz kommt hervorragend rüber.“

„Pete hat das hervorragend im Griff – mir hat die Arbeit mit ihm viel Spaß gemacht“, bestätigt De Niro. „Er hat eine Menge Humor.“ (dpa/KT)

Fotos: Warner Bros.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren