Samstag, 27. Februar 2010 01:38 Uhr

Zweite DSDS-Mottoshow: Spezielles Coaching für Ines Redjeb

Ines Redjeb aus Hamburg hat es unter die letzten neun Kandidaten bei „Deutschland sucht den Superstar“ geschafft. Unter dem Motto „Die größten Pop-Hymnen aller Zeiten“ wird die 22-Jährige heute Abend den Titel „What A Feeling“ von Irene Cara präsentieren.

Ines1

Um sich perfekt auf ihren nächsten Live-Auftritt vorzubereiten hat sie sich ganz besondere Unterstützung geholt. „Let´s Dance“-Juror Joachim Llambi zeigt der DSDS-Kandidatin ein paar Tricks und Kniffe, um sich noch besser auf der Bühne zu präsentieren. „Ines Entwicklung vom ersten Auftritt im Casting bis zur Mottowshow letzte Woche ist schon enorm. Sie öffnet sich immer mehr und man kann eine große Wandlung in ihrer Bühnenpräsenz erkennen“, so Joachim Llambi über die Hamburgerin.

Aber Ines konnte sich natürlich noch einige Tipps von dem „Let´s Dance“-Juror holen: Ob Große Gesten oder eine sexy und offene Haltung – Ines wird für die nächste Show perfekt vorbereitet sein.

Joachim Llambi: „Ines bewegt sich intuitiv sehr gut und im Takt zur Musik. Ihre leichte Unsicherheit, die sie völlig zu Unrecht hat, wird sie von Show zu Show abbauen und dann noch selbstbewusster auf der großen Bühne stehen.“

Am Ende des Trainings gab es für Ines ihren ersten richtigen Walzer. Von Joachim Llambi ließ sie sich gerne über das Tanzparkett führen: „Das hat riesigen Spaß gemacht. Ich hatte zuvor noch nie eine richtige Tanzstunde. Für Samstag konnte Joachim Llambi mir einige gute Tipps für die Bühne geben. Ich hoffe, ich kann mich damit noch selbstbewusster auf der Bühne präsentieren.“

Ines2

 

Fotos: RTL/Frank Hempel

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren