Auch Juwelen und Parfüm könnten kommenZweite Karriere? Adele plant angeblich eigene Dessous-Marke

Erweitert Adele ihre berufliche Tätigkeit? (hub/spot)
Erweitert Adele ihre berufliche Tätigkeit? (hub/spot)

imago images/PA Images/Matt Crossick

SpotOn NewsSpotOn News | 19.12.2022, 13:27 Uhr

Adele soll neben ihrer Karriere als Sängerin auch eine gute Geschäftsfrau sein. Angeblich plant sie, eine Dessous-Marke zu gründen und Schmuck, Parfüm und Kleidung zu verkaufen.

Die britische Sängerin Adele (34) möchte angeblich ihre eigene Dessous-Marke gründen. Das will zumindest das Boulevardblatt "The Sun" in Erfahrung gebracht haben. Die Musikerin soll demnach auch planen, Schmuck, Parfüm und Kleidung auf den Markt zu bringen.

Eine Firma, die der 34-Jährigen gehören soll, hat dem Bericht zufolge beantragt, den Namen "1, 2, Free" als Marke für Waren in den USA zu verwenden. In Großbritannien soll die Genehmigung bereits erteilt worden sein. In dem Antrag ist laut "The Sun" neben Unterwäsche auch unter anderem die Rede von Uhren, Kopfbedeckungen oder Taschen.

"Eine clevere Geschäftsfrau"

Eine Quelle aus der Musikindustrie sagte dem Blatt: "Dieses Unternehmen könnte dazu führen, dass sie eine breite Palette von Artikeln verkauft – insbesondere auf dem lukrativen amerikanischen Markt, wo sie angesagt ist." Weiter wird der Insider zitiert: "Das zeigt, dass Adele nicht nur eine großartige Singer-Songwriterin, sondern auch eine clevere Geschäftsfrau ist."

Erst vor etwa einem Monat hat Adele ihr erstes Konzert im Caesars Palace in Las Vegas gegeben. Noch bis zum 25. März 2023 wird die Sängerin im Rahmen der "Weekends with Adele"-Shows dort auftreten. Unter Tränen hatte sie Anfang dieses Jahres in einem Instagram-Video nur 24 Stunden vor dem Start ihre geplanten Shows in Las Vegas abgesagt. In den sozialen Medien erfuhr die Britin daraufhin eine starke Gegenreaktion. Inzwischen wird sie aber bei ihren Auftritten in Las Vegas vom Publikum gefeiert.