Zwischenfall bei „Trooping the Colour“: Demonstranten festgenommen

SpotOn NewsSpotOn News | 02.06.2022, 13:35 Uhr
Die "Trooping the Colour"-Truppe der Irish Guards, hier bei einer Probe, wurden an diesem Donnerstag bei ihrer Zeremonie gestört. (jom/spot)
Die "Trooping the Colour"-Truppe der Irish Guards, hier bei einer Probe, wurden an diesem Donnerstag bei ihrer Zeremonie gestört. (jom/spot)

imago images/Cover-Images

Abseits der "Trooping the Colour"-Parade zu Ehren von Queen Elizabeth II. gab es einen Zwischenfall. Demonstranten überwanden Absperrungen und wurden von der Polizei festgenommen.

Ein unschöner Vorfall hat die „Trooping the Colour“-Parade zu Ehren von Queen Elizabeth II. (96) gestört. Rund 25 Aktivisten der Tierschutz-Organisation „Animal Rebellion“ haben laut britischer „Daily Mail“ noch vor dem offiziellen Start der Zeremonie Absperrungen überwunden, mehrere von ihnen setzten sich auf die Prachtstraße The Mall, als die Militärkapelle sich näherte. Die Polizei entfernte die Demonstranten daraufhin. „Es wurde eine Reihe von Personen festgenommen, die heute gegen 10:10 Uhr versuchten, den zeremoniellen Weg auf der Mall zu betreten“, erklärte dazu ein Polizeisprecher.

Auf einem Twitter-Account, bei dem es sich um den offiziellen Auftritt der Organisation handeln soll, wurde erklärt: „Animal Rebels störten die Feierlichkeiten zum Platinjubiläum der Königin und fordern die Rückeroberung des königlichen Landes. In diesem Sommer gehen wir stärker als je zuvor gegen die Milchindustrie vor.“

In diesem Jahr feiert „Trooping the Colour“ nicht nur den Geburtstag, sondern auch das 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. Ihr zu Ehren finden bis 5. Juni zahlreiche Paraden, Partys, Straßenfeste, Umzüge und sonstige Veranstaltungen in Großbritannien statt.