Sonntag, 1. Januar 2012 14:14 Uhr

Brad Pitt will sich Haus über einem Wasserfall bauen lassen

Los Angeles. Hollywoodstar Brad Pitt will sich offenbar eine Auszeit vom Filme drehen nehmen und sich mehr seinem Hobby, der Architektur widmen. Der 48-jährige plant ein ambitioniertes Projekt in die Tat umzusetzen.

In der Nähe von Los Angeles plant der Schauspieler Berichten zufolge für seine Langzeitlebensgefährtin und die sechs Kinder ein Haus über einem Wasserfall zu bauen. Inspiriert vom Design von Lloyd Wrights Meisterwerk ‚Fallingwater‘, dass der Architekt 1939 in Pennsylvania baute, plant Brad Pitt nun ein ähnliches Stück Land zu bebauen. Das Paar besuchte das legendäre Haus im Jahr 2006.

Frank Lloyd Wright (1867 – 1959) war ein US-amerikanischer Architekt, Innenarchitekt, Schriftsteller und Kunsthändler. Wright wollte seine Bauwerke mlöglichst nahtlos in die Landschaft integrieren. ist eines der Motive seines immensen Schaffens. Die Villa Fallingwater schuf er damals für den US-amerikanischen Unternehmer und Mäzen Edgar J. Kaufmann (1885- 1955).

Den Segen von Angelina Jolie hat der Schauspieler jedenfalls. Die hat ihm nämlich angeblich den Wasserfall zu „Weihnachten geschenkt“. Ein Freund von Brad Pitt sagte dazu laut ‚Daily Mail‘: „Angelina wollte ihm etwas unglaublich besonderes schenken und weil sie weiß, wie sehr er Architektur liebt, dachte sie, dass das perfekt sei. Sie hofft, dass das eine Ruheoase für die Familie wird. Brad hat von einem Zuhause geträumt, mit dem Klang eines Wasserfalls, der stufenförmig unter dem Haus verläuft. Brad hat Fallingwater immer geliebt und seine erste Reise dorthin war unvergesslich.“

Das Paar verkaufte vor kurzem ihre Haus in Malibu an TV-Talkerin Ellen DeGeneres.

Anderen Berichten zufolge suche das Paar nach einer Immobilie, die in der Nähe von Jolies Vater Jon Voight (73) liegt. Ein Alleswisser sagte dazu gegenüber dem ‚Look‘-Magazin: „Angie möchte mehr Zeit mit Jon verbringen, dass er seine Enkelkinder besser kennenlernt – besonders, wenn es bald noch eines geben wird“. Angeblich interessiere sich das Paar für ein Haus, das Demi Moore nach der Trennung von ashton Kutcher auf den Markt gegeben hat.

Pitt kam während des Baus seines ersten Hauses in Kontakt mit dem Berliner Architekturbüro Graft, die er in der Folge mit dem Entwurf für sein Arbeitsstudio und auch für ein Ökohotel beauftragte. Über seine Stiftung ‚Make It Right‘ beauftragte er Graft auch mit Entwürfen für Doppelhäuser zum Wiederaufbau nach den Zerstörungen des Hurrikans Katrina in New Orleans.

Fotos: wenn.com, Promo

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren