Winterreifen kühl und sauber lagern

Winter adé: Wer seine Winterreifen über den Sommer selbst einlagern will, säubert sie besser vorher und entfernt eingefahrene Steinchen im Profil.
Winter adé: Wer seine Winterreifen über den Sommer selbst einlagern will, säubert sie besser vorher und entfernt eingefahrene Steinchen im Profil.

Markus Scholz/dpa-tmn

16.04.2021 12:19 Uhr

Nun kann er kommen der Frühling. Auch Autos macht man jetzt besser fit für die warme Jahreszeit und wechselt auf Sommerreifen. Die Winterreifen lagert man aber besser mit System.

Wer seine Winterreifen im Keller oder der Garage einlagert, sollte diese vorher auf Beschädigungen oder eingefahrene Teile hin untersuchen. Aber auch Steinchen zupft man besser penibel aus dem Profil: „Diese spreizen das Gummi über die Sommerpause unnötig auf und stressen das Material“, erklärt Christian Heinz vom Tüv Thüringen.

Kühl und flach und trocken

Der beste Ort für die Sommerpause ist ein kühler, trockener und vor allem auch dunkler Ort. In einer privaten Garage oder im Keller herrschten selten optimale Bedingungen für die Einlagerung der Reifen, so die Prüforganisation.

Felgenbäume oder Wandhalterungen eignen sich gut für die Lagerung. Wer beides nicht hat, stapelt die Räder am besten liegend übereinander. Wichtig: Eine saubere und ebene Unterlage.

Noch genug Profil für den nächsten Winter?

Zwar sind gesetzlich nur mindestens 1,6 Millimeter Restprofil vorgeschrieben. Doch für Winterreifen rät der Tüv Thüringen zu mindestens vier Millimetern für mehr Haftung und Sicherheit. Wer das unterschreitet, sollte demnach spätestens im Herbst neue Reifen kaufen.