27.10.2020 17:17 Uhr

Adam Sandler fliegt bald ins Weltall

Adam Sandler fliegt für Netflix’ "The Spaceman of Bohemia" ins All. Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass Tom Cruise zur ISS fliegen wird. Erobert Hollywood nun den Weltraum? 

imago images / Future Image

Der 54-jährige Schauspieler wird laut „Deadline“ für sein neuestes Projekt „The Spaceman of Bohemia“, eine Adaption des gleichnamigen Romans von Jaroslav Kalfar, in die Rolle eines Astronauten schlüpfen. Der „Chernobyl„-Regisseur Johan Renck wurde für die Leitung des Science-Fiction-Streifens angeworben.

Channing Tatum wirkt ebenfalls mit

Channing Tatum, Reid Carolin, Peter Kiernan und Michael Parets produzieren den Streifen für Free Association, während Colby Day das Drehbuch für die große Leinwand adaptiert. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Astronaut Jakub Procházka (Sandler), der als erster Raumfahrer der tschechischen Geschichte an den Rand der Galaxie geschickt wird, um interstellaren Staub zu sammeln.

Darum geht’s

Nach dreizehn einsamen Wochen im All schwindet der Forscherdrang Jakubs jedoch allmählich. Einziger Lichtblick sind die Video-Chats mit seiner Frau Lenka. Doch als die mit ihm Schluss macht, gerät Jakubs Leben im Orbit in Schieflage. Und dann ist da auch noch ein Mitbewohner in Jakubs Raumschiff… Bereits für ‚Der schwarze Diamant‘ (2019) und ‚Murder Mystery‘ (2019) arbeitete Sandler bereits mit dem Streaming-Giganten zusammen. Wann genau es losgehen soll, ist bisher aber noch nicht bekannt.

Tom Cruise fliegt zur ISS

Neben Adam Sandler soll im kommenden Jahr auch Hollywoodstar Tom Cruise ins All fliegen. Er will in Zusammenarbeit mit der Nasa einen Film an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) drehen – im Weltall! (wir berichteten).

Am vergangenen Dienstag bestätigte Nasa-Chef Jim Bridenstine über Twitter die frohe Botschaft dieses ungewöhnlichen Vorhabens. Man wolle damit eine neue Generation von Ingenieuren und Wissenschaftlern inspirieren.

Galerie

Teil der „Mission: Impossible“-Reihe

Allerdings sind Details zur Handlung noch streng geheim. Nur so viel: Der Streifen soll wohl nichts mit der „Mission: Impossible“-Reihe zu tun haben. (Bang)