Ashton Kutcher erwischt Mila Kunis beim „Porno gucken“ – und dann das!

Ashton Kutcher erwischt Mila Kunis beim "Porno gucken" - und dann das!
Ashton Kutcher erwischt Mila Kunis beim "Porno gucken" - und dann das!

IMAGO / ZUMA Wire

03.02.2021 15:15 Uhr

Ashton Kutcher war der Meinung, dass sich Mila Kunis "einen Porno" anschaute, als sie sich "Bridgerton" ansah. Die "Black Swan"-Darstellerin verriet, dass sie wie besessen von der Netflix-Serie sei und blieb am Montag (1. Februar) lange auf, um sich die Folgen des Dramas anzuschauen.

Ashton Kutcher soll davon aufgewacht sein und er gab zu, dass er zunächst etwas darüber verwirrt war, was sich seine Ehefrau da ansah. In einem Gespräch mit „Today“ am Dienstag (2. Februar) enthüllte Mila Kunis: „Also, für alle, die es geschaut haben, ich befinde mich bei der fünften Folge, ihr wisst, was da passiert.“

„Guckst du dir einen Porno an?“

Und weiter: „Letzte Nacht war ich also bis Mitternacht wach. Ich fragte mich, ‚Was passiert in dieser Serie?‘ Er ist fest am Schlafen, wacht beim Höhepunkt der fünften Folge auf und das wird zu viel Information sein, aber er fragte mich echt, ‚Guckst du dir einen Porno an?‘ Er war so verwirrt.”

Der ehemalige „Die wilden Siebziger„-Schauspieler Ashton gab zu, dass er es „erschreckend“ fand, aufzuwachen und die Stimmen aus der Serie zu hören. „Sie schaut sich das mitten in der Nacht an und ich wusste nicht, was los ist. Ich dachte mir, ‚Ist da noch jemand anderes mit im Bett?‘ Ich fürchtete mich!“, so Kutcher weiter.

Die erfolgreichste Netflix-Show aller Zeiten

„Bridgerton“ setzt weiterhin Rekorde auf Netflix. Das Historiendrama „Bridgerton“ auf Netflix bricht weiterhin alle Rekorde. Laut des Streamingdienstes ist das Format mittlerweile das erfolgreichste Netflix-Original aller Zeiten. Innerhalb von 28 Tagen nach der Veröffentlichung der Romanze haben bereits 82 Millionen Haushalte die Serie oder Teile davon gesehen.

„Bridgerton“ erzählt die Geschichte von Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor, 25), der ältesten Tochter einer einflussreichen Familie, die ihr Debüt auf dem Heiratsmarkt des Londons der Regency-Epoche macht. Es funkt zwischen ihr und dem Duke of Hastings (Regé-Jean Page, 31). Offenbar scheint Netflix den Rekorderfolg fortführen zu wollen. Vergangene Woche gab der Anbieter bekannt, dass eine zweite Staffel der Serie aus der Feder von Chris Van Dusen und Shonda Rhimes (51, „Grey’s Anatomy“) geplant sei. (Bang/KT/Spot)