11.09.2020 09:14 Uhr

Barbara Meier möchte noch ein Kind

Barbara Meier spricht über ihre Rolle als Mutter. Vor kurzem hat die Beauty ihr erstes Kind bekommen.

imago images / Tinkeres

Barbara Meier (34) brachte im Juli das erste gemeinsame Kind mit Ehemann Klemens Hallmann (44) zur Welt. Die kleine Marie-Therese ist der ganze Stolz ihrer Eltern. Nun hat das Model mit „VIPstagram“ offen darüber geplaudert, wie es ist, Mutter zu sein. Dabei lässt die ehemalige GNTM-Siegerin kein Thema aus und erzählt unter anderem, dass sie nicht will, dass ihre Beziehung zu Klemens unter ihrer neuen Elternrolle leidet.

Beziehung soll nicht leiden

„Wir sind jetzt Mama und Papa geworden und das ist eine große Aufgabe. Wir wollen aber trotzdem auch ein Ehepaar bleiben…Wir wollen, dass unsere Beziehung nicht darunter leidet“, so 34-Jährige. Damit sie weiterhin auf romantische Dates gehen können, haben die beiden eine Nanny engagiert.

Familienplanungen noch nicht abgeschlossen

Und weil das Leben mit ihrer Kleinen so wunderschön ist, wünscht sich das Paar bereits jetzt weiteren Nachwuchs. Barbara erzählt im Interview weiter: „Wir haben immer gesagt, dass wir gerne zwei bis drei Kinder hätten. Jetzt, wo sie auf der Welt ist, haben wir gesagt, ja, wir bleiben bei diesem Plan!“

Dass sich die 34-Jährige in ihrer Mutter-Rolle wohl fühlt, sieht man ihr auch auf ihren Insta-Posts an. Dort hat die Beauty zuletzt ein Foto mit einem Kinderwagen hochgeladen und schrieb dazu: „Kinderwagen: Mein Lieblings-Accessoire 2020.“ Doch auch die Follower scheinen begeistert zu sein.

Galerie

Barbara im Baby-Glück

„Steht dir gut“, kommentierte zum Beispiele einer. „Das ist aber ein süßes Foto voller Glück. Du siehst phantastisch aus“, freute sich ein weiterer User. Mit dem Vater, Klemens Hallmann, ist Barbara seit 2019 verheiratet. Die Trauung fand in Venedig statt. Mit dem österreichischen Unternehmer hat das Model jedenfalls einen guten Fang gelandet.

Das ist ihr Mann

Das Vermögen des 44-Jährigen wird auf etwa 1,2 Milliarden Euro geschätzt. Hallmann ist in der Immobilien- sowie in der Film-Branche tätig. Bei der internationalen Produktionsfirma „Filmhouse Germany AG“ist er beispielsweise im Aufsichtsrat und als Aktionär gelistet.

(Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren