Barbara Schöneberger bricht beim Homeschooling in Tränen aus

Barbara Schöneberger bricht beim Homeschooling in Tränen aus
Barbara Schöneberger bricht beim Homeschooling in Tränen aus

© IMAGO / Future Image

20.03.2021 09:55 Uhr

Bei Entertainerin Barbara Schöneberger ist nicht immer eitel Sonnenschein. Vor kurzem ist sie beim Homeschooling in Tränen ausgebrochen.

Die Moderatorin muss ihre Kinder ebenso wie der Großteil der Eltern in Deutschland derzeit zuhause unterrichten. Und manchmal kann das einfach zu viel werden, wie Schöneberger jetzt im Interview mit der „Bild“-Zeitung verriet.

Systemabsturz

„Ich habe letztens beim Homeschooling echt geheult“, erzählte Barbara Schöneberger, „ich musste etwas für die Schule ausdrucken und es ging nicht. Dann hat sich das System geschlossen und ich kam nicht mehr auf die Homepage. Meine Kinder fragten mich: ‚Warum weinst du denn?‘ Da musste ich lachen, weil ich gemerkt habe, ich drehe durch…“

Auch bei den Promis liegen also nach einem Jahr Lockdown so langsam die Nerven blank. Trotzdem versucht die NDR-Talkshow-Moderatorin ihren Humor zu bewahren.

Schöneberger lacht immer als Erste

Sie verrät über die lustigen Momente im Haus Schöneberger: „Ich lache auf jeden Fall immer als Erste und am meisten. Witze mache ich zu Hause eigentlich gar nicht so viele. Die Redezeit kriege ich zu Hause gar nicht zugeteilt.“ Und was die Komikerin zum Lachen bringt, verrät sie auch gleich: „Ich kann wahnsinnig über Menschen lachen, die Dialekte nachmachen. Ich meine jetzt nicht Günther Oettinger, der den nicht ablegen kann. Aber wenn einer das nachmacht, ist das komisch.“ (Bang)