10.08.2020 18:05 Uhr

Brad Pitt & Leonardo DiCaprio vertiefen Freundschaft beim Töpfern

Brad Pitt und Leonardo DiCaprio verbindet die Liebe zum Motorradfahren. Die beiden Hollywood-Stars, die nach ihrem gemeinsamen Auftritt in Quentin Tarantinos Film "Once Upon a Time... in Hollywood" von 2019 enge Freunde geworden sind, machen nun gemeinsame Sache.

imago images / Picturelux

So sollen es Brad und Leo genossen haben, Los Angeles während der Covid-19-Pandemie gemeinsam auf ihren Motorrädern zu erkunden.

Gemeinsam durch die Wüste

Eine Quelle berichtete in der „Bizarre“-Kolumne der Zeitung „The Sun“: „Brad ist ein großer Fan von Motorrädern und jetzt liebt auch Leo sie. Sie waren auf verschiedenen Strecken in ganz L. A. unterwegs, vom Malibu Canyon bis hin zu einigen anspruchsvolleren Routen wie der Decker Canyon Road und dem Mulholland Drive.“

Später in diesem Jahr sollen die beiden Oscar-Preisträger sogar einen gemeinsamen Roadtrip planen. Der Insider fügte hinzu: „Sie planen noch in diesem Jahr eine große Road-Trip-Reise, sobald sich alles beruhigt hat. Diese Bromance ist nun eine vollwertige Freundschaft.“

Sie töpfern zusammen

Pitt (56) und DiCaprio (45) sollen neben dem Motorsport auch noch ein ganz anderes Hobby teilen – sie lieben das Töpfern. Bereits vor einer Weile hatte ein Insider verraten, dass die beiden viele Abende damit verbrachten, in Brads Bildhauerei-Atelier „Kunst zu schaffen“.

Möglichweise ist beim gemeinsamen Töpfern auch der angebliche Familiensstreit im Hause Pitt-Jolie ein Thema, denn so soll die Fehde zwischen Brad und seinem ältesten Sohn Maddox eskaliert sein. Im Jahr 2016 galt das Verhältnis der beiden als zerrüttet. Das Vater-Sohn-Gespann soll bis heute keinen Kontakt pflegen.

Es herrscht Eiszeit

Das Scheidungsverfahren zwischen Angelina Jolie (45, „Maleficent“) und Brad Pitt zieht sich aufgrund der Corona-Pandemie in die Länge. Auslöser für die Trennung des einstigen Hollywood-Traumpaares soll im September 2016 ein Streit zwischen Pitt und dem ältesten Sohn Maddox (18) auf einem Flug von Frankreich nach Los Angeles gewesen sein.

Ein angeblicher Insider hat in der neuesten Ausgabe der US-Zeitschrift „Us Weekly“ nun verraten, dass bis heute kein Kontakt zwischen den beiden bestehe. Eine Beziehung zwischen Vater und Sohn soll weiterhin „nicht existent“ sein. Auch mit Sohn Pax (16) soll Pitt keinen Kontakt haben.

Galerie

Ist Frieden in Sicht?

Kürzlich berichtete das US-Magazin „People“ noch davon, dass ein Familientherapeut Jolie und Pitt dabei geholfen habe, aufeinander zuzugehen. Die jüngeren Kinder wechseln angeblich zwischen ihren Häusern hin und her, „und Brad liebt es, so viel Zeit wie möglich mit ihnen zu verbringen. Er scheint viel glücklicher zu sein“, zitierte „People“ einen Insider.

Beim Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kindern, neben Maddox und Pax sind das Zahara (15), Shiloh (14) sowie die Zwillinge Knox und Vivienne (12), soll es bereits zu einer Einigung gekommen sein. Jolie adoptierte Maddox, der mittlerweile in Seoul Biochemie studiert, und Zahara vor ihrer Beziehung mit Pitt, der Schauspieler adoptierte die beiden schließlich im Jahr 2006. (Bang/KT/SpotOn)