29.07.2020 17:10 Uhr

Cameron Diaz ist happy über die zusätzliche Corona-Familienzeit

Cameron Diaz sagt, der Einschluss habe Benji Madden zusätzliche Zeit zu Hause mit ihr und ihrer Tochter verschafft.  Die Schauspielerin und ihr Benji begrüßten ihre Tochter Raddix Anfang diesen Jahres auf der Welt.

imago images / ZUMA Press

Ihr Glück ist nun perfekt und durch die Coronavirus-Pandemie kann nun auch der Good Charlotte-Rocker mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen. Ein unerwarteter Vorteil, wie Cameron findet, denn so war der 41-Jährige viel mehr zu Hause bei seiner kleinen Familie als ursprünglich geplant.

Sie nutzte das Baby als Ausrede

Im Gespräch mit Seth Meyers für dessen Show „Late Night mit Seth Meyers“ schwärmt Diaz: „Vorher war mein Baby eine Ausrede, um zu Hause zu bleiben. Jetzt muss ich diese Ausrede nicht mehr erfinden, es ist einfach, was es ist, und ich kann bei ihr sein. Das Beste daran, in unserer kleinen Seifenblase zu bleiben, ist, dass Benji zu Hause sein darf, dass er von zu Hause aus arbeitet und dass er so viel mit ihr zusammen sein darf wie ich.“

Die schöne 47-Jährige fügte hinzu, beide seien „sehr dankbar“ für die Zeit, die sie mit ihrer Tochter verbringen dürfen.

Sie geht in ihrer Rolle als Mutter auf

Der „Drei Engel für Charlie„-Star kommt aber auch sonst nicht aus dem Schwärmen über die neue Rolle als Mutter der kleinen Raddix. In der „Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ erklärte sie: „Es ist himmlisch, Jimmy.“

Und weiter: „Wirklich jeden Tag gibt es erstaunliche Fortschritte… und sie ist nicht dasselbe Baby wie am Tag zuvor. Wo ist gestern? Gestern ist einfach weg, heute ist ein neuer Tag und morgen wird ein neuer Tag sein und sie ist ein komplett anderes Baby.“

Quelle: instagram.com

Der Coolness-Faktor sinkt

Weiter erklärte sie: „Es ist so wunderbar, dieses Wachstum zu sehen und ein Teil davon zu sein. Es ist einfach unglaublich. Es ist das Beste, das Benji und mir je passiert ist. Wir sind einfach so glücklich.“

Allerdings merken die jungen Eltern auch, dass ihr Coolness-Faktor steil nach unten geht – zumindest in musikalischen Fragen: „Nun, seit wir ein Baby haben, jammen wir wirklich zu einigen dummen Sesamstraßen-Jams. Wir haben ‚Baby Shark‘ im Mix, und natürlich hat Benji mindestens ein Dutzend Songs für sie geschrieben. Wir machen also wirklich fröhliche Musik und jammen hier oft a cappella.“

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren