03.12.2020 16:55 Uhr

Cardi B hat Angst vor männlichen Rappern?

Cardi B ist "zu schüchtern", um männliche Künstler danach zu fragen, ob sie mit ihr kollaborieren möchten. Die "WAP"-Interpretin, die schon mit Künstlern wie Bruno Mars und Maroon 5 kollaborierte, gab zu, dass sie nicht die Nerven dafür hat, ihre Favoriten unter den männlichen Stars nach gemeinsamen Aufnahmen im Studio zu fragen.

imago images / MediaPunch

In einem Interview mit dem „Billboard“-Magazin, von dem Cardi B zur Frau des Jahres gekrönt wurde, gab die Rapperin zu: „Wenn weibliche Künstler als Stars aufsteigen, muss man keinen davon runterziehen, weil die anderen aufsteigen.“

„Die Leute fangen an falschen Beef zu starten!“

„Jedes einzelne Mal, wenn eine Rapperin neu herauskommt, wollen die Leute damit anfangen, falschen Beef zu starten. Vielleicht weil sie mich [mit anderen Frauen] nicht so oft sehen, wie sie das möchten. Das Ding ist, dass ich schüchtern bin — und wirklich zurückhaltend bin, wenn es darum geht, mich an männliche Künstler zu wenden, um ehrlich mit dir zu sein.“

Und weiter: „Deshalb habe ich viele der Kollaborationen, die ich mir wünsche, noch nicht gemacht, weil ich Bammel davor habe, mich bei ihnen zu melden. Ich lasse mich da immer etwas zu sehr von den Stars beeindrucken. Ich bin da schnulzig, obwohl ich auch lustig bin.”

Cardi B will keinen Grammy für „WAP“

Die 28-jährige Künstlerin, die mit ihrem Ehemann Offset ihr Töchterchen Kulture großzieht, gab zudem zu, dass es ihr unangenehm sei, Songs ihrer „turteltaubenhaften Seite“ zu singen.

Stattdessen rappt Cardi lieber Obzönitäten aus ihrem Schlafzimmer. Ihr Song „WAP“ gehört zu den Superhits 2020. Trotzdem will Cardi B keinen Grammy für den Song gewinnen. Wieso das denn?

Cardi B wartet auf ihr Album

Es ist wieder soweit. In Kürze werden wieder die Grammy Awards verliehen. Der wichtigste Musikpreis der Welt gilt als die ultimative Auszeichnung in der Branche. Umso mehr verwundert es, dass Cardi liebend gerne auf einen Preis für ihren kontroversen Hit „WAP“ verzichtet. In einem Live-Video erklärte die Rapperin, warum.

Der einstige „Love & HipHop“-Star will seinen zweiten Grammy nicht für die Single „WAP“, sondern für das zweite Album verliehen bekommen. Auf Instagram sagte sie:„Ich will nichts bei den Grammys einreichen, bis mein nächstes Album draußen ist. Denn ich denke, dass die LP großartig wird.“

Zur großen Freude ihrer Fans bestätigte die neue Queen of Rap damit, dass sie seit Längerem an neuer Musik arbeitet und diese 2021 veröffentlichen wird. (Bang/KT)