16.08.2020 13:23 Uhr

Charlotte weiß, dass sie eine Prinzessin ist und verhält sich auch so

Prinzessin Charlotte liebt es, ihre Spielzeug-Tiara zu tragen und Prinzessin zu spielen. Denn trotz ihres jungen Alters weiß sie, dass sie aus einer royalen Familie stammt. 

imago images / i Images

Die fünfjährige Royal, die die Tochter von William und Catherine, Herzog und Herzogin von Cambridge ist, weiß bereits in ihren jungen Jahren, dass sie eine Prinzessin ist.

Sie weiß, wer sie ist

Sie liebt es, zu Hause mit einer Spielzeug-Tiara für Kinder herumzulaufen. Auch ihr großer Bruder, der siebenjährige Prinz George, ist sich seines Status bereits bewusst.

Trotzdem sollen die Kinder nicht verwöhnt sein. Ein Insider verriet nun gegenüber der Zeitschrift „Us Weekly“: „Charlotte weiß, dass sie eine Prinzessin ist und hat bereits eine Spielzeug-Tiara, die sie gerne trägt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Duke and Duchess of Cambridge (@kensingtonroyal) am Jun 20, 2020 um 2:30 PDT

Kinder sollen nicht verwöhnt werden

Der Herzog und die Herzogin, die neben Charlotte und George auch den zweijährigen Sohn Prinz Louis haben, lieben es, ihre Kinder glücklich zu machen, aber sie sind auch entschlossen, sie nicht zu sehr zu verwöhnen.

„Die Kinder wissen, dass an ihnen etwas Besonderes ist, aber sie sind nicht verwöhnt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Duke and Duchess of Cambridge (@kensingtonroyal) am Jul 21, 2020 um 2:30 PDT

So verbringen sie Corona

Aktuell sind die drei zum Beispiel wie alle anderen Kinder im Vereinigten Königreich auch wegen der Corona-Pandemie mit ihren Eltern zu Hause und müssen Schulaufgaben dort erledigen.

Prinz William verriet kürzlich, dass die Isolation durch Corona aber auch die Gelegenheit geschaffen habe, Dinge neu zu bewerten und für viele Menschen weltweit ein Erwachen war.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Duke and Duchess of Cambridge (@kensingtonroyal) am Jun 21, 2020 um 8:00 PDT

Galerie

Louis versteht Corona nicht

Kein Händeschütteln, kein Umarmen, Abstand halten. All die Corona-bedingten neuen Regeln im Umgang miteinander muss Herzogin Kate (38) auch ihren drei Kindern vermitteln.

Besonders schwer ist die Umsetzung offenbar für das Nesthäkchen, wie sie nun in einer Gesprächsrunde mit anderen Eltern bei „BBC Breakfast“ erzählte: „Louis versteht Social Distancing nicht. Er geht raus und will alles knuddeln, vor allem Babys, die jünger sind als er“, so Kate.