09.09.2020 11:30 Uhr

Chrissy Teigen redet mit Luna (4) & Miles (2) offen über Rassismus

Chrissy Teigen spricht mit ihren Kindern aufgrund ihrer Hautfarbe offen über Rassismus. Ihr Mann John Legend unterstützt sie dabei.

Foto: Imago Images / Zuma Wire

Chrissy Teigen (34) und Sänger John Legend (41) haben zwei gemeinsame Kinder: Luna (4) und den kleinen Miles (2). Derzeit erwartet das Model ihr drittes Baby.

Bücher sollten ihr dabei helfen

Doch schon jetzt spricht das Paar mit den Kids über gesellschaftliche Themen wie Rassismus und Privilegien. Dabei versuchen die beiden Stars, Wörter zu benutzen, die ihr Nachwuchs auch versteht. Chrissy erklärte: „Es gibt Bücher, die ich las, als ich schwanger war, die mir erklärten, wie man mit ihnen über harte oder traumatische Situationen spricht. Aber es ist wirklich hart, mit ihnen über ihr Privileg zu sprechen. Dafür gibt es keine Bücher.“

Quelle: instagram.com

Chrissy wollte ihre Kinder früh damit konfrontieren

Doch insbesondere die Themen Rassismus und soziale Ungerechtigkeit sind für Chrissy und John von besonderer Bedeutung. Deshalb besuchen die beiden Hollywoodstars so früh wie möglich mit Luna und Miles darüber zu reden. Gegenüber „Marie Claire“ hat Chrissy weiter verraten: „Aber unabhängig von Geld oder Status werden sie immer ihre Hautfarbe haben“, so die Beauty.

Galerie

Ihre Mutter stammt aus Thailand

„Wenn es darum geht, dass sie aufgrund ihrer Hautfarbe anders behandelt werden, bitte ich John um Hilfe, denn obwohl sie auch asiatisch und weiß sind, ist ihre Hautfarbe schwarz. Wir versuchen einfach, mit ihnen wie mit kleinen Erwachsenen zu sprechen, Wörter zu benutzen, die sie verstehen und ihnen klar zu machen, dass es ernst ist. Wir lassen sie so viele Fragen stellen, wie sie wollen“, erklärte Chrissy Teigen, deren Mutter aus Thailand stammt, während ihr Vater Norweger ist.

Quelle: instagram.com

Video vom Ultraschall

Einen offenen Umgang pflegt die 34-Jährige aber nicht nur mit ihren Kindern, sondern auch mit ihren Fans. Auf Instagram liefert Chrissy nämlich regelmäßig Updates zur Schwangerschaft und hat zuletzt sogar ein Video von einer Ultraschall-Untersuchung veröffentlicht.

„Ich kann anfangen, die Tritte zu spüren, die Angst holt das Beste aus mir heraus und ein bisschen Flecken oder Schmerz machen mich fertig“, erklärte Teigen dazu. Die Schwangerschaft hat sie zunächst geheim gehalten und erst vor wenigen Wochen im August öffentlich gemacht.

(Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren