Cindy Crawford: Das war’s mit den harten Workouts und Diäten

Cindy Crawford: Das war's mit den Workouts und Diäten

© IMAGO / Runway Manhattan

04.02.2021 23:11 Uhr

Das einstige Supermodel Cindy Crawford hat den Druck von Diäten und "harten Workouts" hinter sich gelassen.

Die 54-Jährige gehörte in den 90er Jahren zu den erfolgreichen Supermodels der Welt. Doch auch eine Cindy Crawford musste damals hart für ihr Aussehen arbeiten. Heute sieht Cindy Crawford den Druck auf ihre Figur gelassener – obgleich sie trotzdem versucht, einen gesunden Lebensstil beizubehalten.

So war das damals

Cindy erzählte der März-Ausgabe des Magazins „Red“: „Ich mag das Wort ‚Diät‘ nicht, aber ich entscheide mich trotzdem dafür, gesund zu essen. Ich gehörte nie zu den Menschen, die essen konnten, was sie wollten – sogar ich habe mich immer geärgert, wenn Kate Moss einen Burger und Pommes gegessen und eine Zigarette geraucht hat! Als ich nach New York zog, wusste ich, dass ich meine Essgewohnheiten ändern musste, sonst würde ich nicht in die Kleider passen – und übrigens waren die Kleider damals viel größer als die Mustergrößen jetzt. Aber die Art, wie ich trainiert habe, hat sich geändert.“

Stretching und Pilates

Die “harten Workouts” habe sie hinter sich gelassen. Heute sei es ihr Ziel, sich nicht zu verletzen. Deswegen füge sie ihren Übungen viel mehr Stretching und Pilates hinzu. Das Älterwerden nimmt die Schönheit im Übrigen gelassen und fühlt sich heute wohler in ihrer Haut denn je. „Wenn man jung ist, hat man die Schönheit und Stärke der Jugend, aber man ist wirklich hart zu sich selbst und hat die Arbeit im Inneren noch nicht getan. Wenn man älter wird, hat man herausgefunden, wer man ist, aber man denkt: ‚Das ist nicht mehr da, wo es mal war!‘ Vielleicht ist das der Punkt – Unsicherheiten und Makel zu haben, ist das, was uns menschlich macht“, so Crawford. (Bang)