24.10.2020 12:16 Uhr

Dieter Nuhr geht auf Corona-Leugner los: „Ein Fall für Psychologen!“

Dieter Nuhr lässt kein gutes Haar an Attila Hildmann und Co. Der Vegan-Koch steht aufgrund seiner irritierenden Aussagen zum Coronavirus inklusive wirrer Verschwörungstheorien stark in der Kritik, die sich auch der Comedian anschließt.

imago images / Future Image

„Es ist schwer, Leute wie Attila Hildmann ernsthaft zu betrachten, weil das ein so irrationaler Bulls*** ist, dass ich darüber nachdenke, wie man das wieder in die Leute reinkriegt, dass sie so etwas wie Logik verstehen und wie man nachdenkt“, sagt Dieter Nuhr.

„Ein Fall für einen Psychologen“

Im Gespräch mit dem Podcast „Bosbach & Rach – Die Wochentester“ erklärt der Komiker, dass hinter dem Verhalten des Kochs „Allmachtsfantasien“ und „psychologische Kränkungen“ stecken würden. Da er in der Öffentlichkeit nur belächelt werde, rutsche Hildmann immer mehr ins Extreme ab.

„Diese narzisstische Kränkung führt dazu, dass er durchdreht. Das ist ein Fall für einen Psychologen und nicht für eine Auseinandersetzung in der Öffentlichkeit“, fordert Nuhr. Hildmann sieht er jedoch als keinen Einzelfall: „Das betrifft leider sehr viele Künstler, weil Künstler extreme Charaktere sind.“

„Das kann ich nicht begreifen!“

Gleichzeitig betrachtet der 59-Jährige auch die Reise- und Kontaktbeschränkungsmaßnahmen der Regierung kritisch. „Mir gerät bei pauschalen Maßnahmen oft zu sehr der Einzelfall aus dem Blickfeld. Warum ich jetzt zuhause bleiben soll und warum es asozial ist, wenn ich nach Spanien reise, das kann ich nicht begreifen“, so Nuhr.

„Ich finde viele Corona-Maßnahmen völlig einsichtig, kann aber nicht verstehen, dass man in Deutschland einfach hinnimmt, dass das Parlament aus diesem Prozess der Entscheidungsfindung völlig ausgeschlossen wird.“

Attila steht mit „10 Top Promis in engem Kontakt“

Allerdings scheinen sich in der aktuellen Situation immer mehr Menschen zu radikalisieren und irgendwelchen wirren Verschwörungstheorien hinzugeben. So auch vor wenigen Wochen Schlagersänger Michael Wendler, der mit einem selbstgedrehten Video quasi Karriere-Selbstmord begann. RTL und andere Kooperationspartner kündigten Verträge und distanzierten sich öffentlich von ihm.

Einer, der sich über das Corona-Leugner-Outing freut ist Attila Hildmann. Er erklärte öffentlich, dass er und der Wendler in ständigem Austausch stehen. „Wir reden regelmäßig“, erklärte der vegane Koch der „Bild“-Zeitung. Allerdings verriet Attila Hildmann auch, dass er nicht der entscheidende Faktor für Wendlers Aussagen gewesen sei.

Galerie

Outen sich bald mehr Promis?

Der „Sie liebt den DJ“-Sänger habe sich seine eigene Meinung schon vorher gebildet. Neu sei halt, dass er jetzt öffentlich zu seinem Gedankengut stünde.

Laut Hildmann sei es nur eine Frage der Zeit, bis sich noch weitere Promis öffentlich als Corona-Leugner outeten. Auf Instagram sagte Hildmann, dass er angeblich „mit 10 Top Promis in engem Kontakt“ stünde. Diese Personen des öffentlichen Lebens würden sich bald auch gegen die aktuelle „Corona-Diktatur“ aussprechen. (Bang/KT)