31.12.2020 09:39 Uhr

Duncan James schockt Blue-Fans mit diesem Geständnis

Duncan James behauptet, dass Blue in ihrer 20-jährigen Geschichte noch nie einen Streit hatte. Die britische Band, die neben Duncan noch aus Antony Costa, Lee Ryan und Simon Webbe besteht, gründete sich im Jahr 2000 und veröffentlichte 2001 ihr Debütalbum "All Rise".

imago images / Matrix

Trotz Ruhm und Druck soll es zwischen den einzelnen Blue-Mitgliedern aber privat immer gestimmt haben und wie Duncan nun behauptete, habe die Band es in 20 Jahren geschafft, die besten Freunde zu bleiben.

„Haben Höhen und Tiefen zusammen durchgemacht“

Der 42-Jährige sagte nun: „Wir sind wirklich eng verbunden. Wir waren immer in der Nähe der anderen und haben nie ein Mitglied ausgewechselt oder hatten ein Zerwürfnis. Wir sind seit 20 Jahren die besten Freunde und haben uns immer aneinander gehalten. Wir haben Höhen und Tiefen zusammen durchgemacht und wir stehen uns wirklich nah.“

Der Sänger weiß selbst ganz genau, was für ein ungewöhnliches Geschenk das im harten und hektischen Musikgeschäft ist, und er ist sich sicher, dass er und seine Co-Musiker auch in Zukunft an ihrer Freundschaft festhalten werden – bis dass der Tod sie scheide.

„Wir werden immer füreinander da sein“

„Ich glaube nicht, dass viele Bands das sagen können. Wir werden immer füreinander da sein, bis der Tag kommt, an dem einer von uns stirbt.“ Solche Treueschwüre gibt es bei der Herren-Kapelle aber nicht erst seit gestern. Schon mehrmals stellten Blue klar, dass sie sich endgültig trennen würden, sollte einer von ihnen aus der Band austreten.

Die „Bubblin“-Sänger feierten 2011 ihre Reunion, nachdem sie sechs Jahre lang getrennte Wege gegangen waren. „Wir sprechen jeden Tag miteinander. Wir haben unsere WhatsApp-Gruppe mit Geplänkel und Scherzen“, plaudert Antony aus.

„Wir sind Brüder fürs Leben“

„Blue ist ein Quartett – es wird nie ein Trio sein. Wenn ein Mitglied die Band verlassen würde, würde es das Ende von Blue bedeuten. Wir sind Brüder fürs Leben. Es klingt ein wenig abgedroschen, aber wir sind jetzt seit 22 Jahren in diesem Business.“

Seit „Colours“ 2015 hat die Gruppe kein neues Album mehr veröffentlicht. Das bedeute jedoch nicht, dass Blue keine zukünftigen musikalischen Überraschungen für die Fans in petto haben.

Kommt bald neue Musik?

„Sag niemals nie. Wir sind jetzt an einem Punkt, an dem wir gehen und unser eigenes Ding machen und dann zurückkehren und ein paar Gigs im Sommer spielen“, erklärt der Sänger im Gespräch mit dem „new!“-Magazin.

„Im Moment gibt es keine Gespräche. Die Musik hat sich mittlerweile verändert, wenn es also einen Bedarf dafür gibt, super, aber wenn nicht, werden wir einfach weiter unsere Gigs machen.“ (Bang/KT)