04.10.2020 09:32 Uhr

Elton John enthüllt das letzte große Geheimnis von John Lennon

John Lennon fühlte sich körperlich krank wegen eines Auftritts mit Elton John. Am 9. Oktober hätte die Beatles-Legende seinen 80. Geburtstag gefeiert.

imago images / Cover-Images / imago images / ZUMA/Keystone

Anlässlich dessen veröffentlicht der britische Sender BBC eine Dokumentation über den Musiker, in der viele berühmte Weggefährten zu Wort kommen werden.

War er krank?

So auch Elton John. In der Dokumentation erzählt der Brite von einer Wette, die 1974 im Madison Square Garden von Lennon eingelöst wurde. Bei der Wette ging es darum, das Elton John prophezeite, dass Lennons Song „Whatever Gets You Thru‘ The Night“ eine Nr. 1 werden würde. Die Vorhersage traf ein und Lennon löste die Wettschuld bei einem Konzert von Elton John ein.

Elton John dazu: „Er hatte Angst. Ich kann Ihnen sagen, dass er vor der Show körperlich krank war – absolut körperlich krank. Als er auf die Bühne kam, ging es ihm gut, wegen dieser Art von Zurückeroberung, die er sich nahm. Ich habe noch nie ein Geräusch gehört, ein Brüllen wie dieses!“

Quelle: instagram.com

Band löste sich auf

John Lennon und die restlichen Mitglieder hatten vier Jahre zuvor ihre Band aufgelöst. Was darauf folgte waren mehrere Fehden zwischen Lennon und seinem Kollegen Paul McCartney.

Darüber erzählt er weiter: „Wir alle bekommen Gänsehaut, wenn wir darüber nachdenken. Viele von uns haben geweint und Tränen liefen uns über die Gesichter, denn hier stand einer der vier Leute, die die größte Band aller Zeiten waren.“

Quelle: instagram.com

Kein langer Streit

Aber dieser Streit sollte nicht lange anhalten, wie der 78-Jährige Paul McCartney in der Dokumentation Lennons Sohn Sean erklärt: „Ich sage immer zu den Leuten, eines der großartigsten Dinge für mich war, dass nach all dem Müll der Beatles und all den Streitereien und den geschäftlichen Unterschieden… dass ich selbst nach all dem so glücklich bin, dass ich wieder mit deinem Vater zusammengekommen bin.“

Und weiter: „Es wäre wirklich, wirklich ein Herzschmerz für mich gewesen, wenn wir uns nicht versöhnt hätten. Es war auch einfach so schön, dass wir es getan haben, und es gibt mir wirklich Kraft, das zu wissen.“

Übrigens: John Lennons Todestag jährt sich am 8. Dezember zum 40. Mal. (Bang/KT)

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren