22.10.2020 14:51 Uhr

Elton John will ein Twerking-Verbot in Musikvideos?

Sir Elton John hat genug davon, schlüpfrige Musikvideos zu sehen. Die Musiklegende bezeichnete das Video der 29-jährigen R&B-Sängerin Teyana Taylor für ihren Track "Lose Each Other", in dem er Klavier spielt, als "stilvoll”.

Fotos: imago images / Scanpix & imago images / MediaPunch

Elton John wünscht sich, dass es in Musikvideos insgesamt weniger Twerking gibt. Über Instagram Live erklärte Elton gegenüber Teyana Taylor: „Was du in dem Video gemacht hast, war wunderschön und befähigend. Normalerweise wackeln die Leute in den Videos mit ihren Hintern und das war ein Kunstwerk.“

Er will nicht Elton sein?

Dann fügt er ein Kompliment nach, das beim genaueren Hinsehen nicht so ganz ein richtiges ist: „Du hast mit nichts gewackelt. Das sagt viel aus. Es gibt nicht viele stilvolle Videos auf dem Markt. Sie sind das, was sie sind. Das hier ist der Rolls-Royce der Videos.“

Die 73-jährige Ikone lobte zudem Father John Misty und Conan Gray für deren einzigartiges Songwriting und enthüllte: “Conan kommt aus Amerika und er ist die einzige Person in den amerikanischen Top 50 der Spotify-Charts, die den Song ohne jemand anderen geschrieben hat. Bei allen anderen schrieben vier oder fünf Songschreiber daran mit [pro Track].”

Im Wandel der Zeit

Der Musiker hatte vor kurzem verraten, dass er inmitten der Coronavirus-Pandemie kein Interesse daran hätte, Elton zu sein. Stattdessen wolle er die beste Version seiner selbst sein. So feierte er in diesem Sommer einen besonderen Tag als „magischen Tag“. Es ist mittlerweile 30 Jahre her, dass er dem Alkohol und den Drogen abgeschworen hat.

Dieses besondere Jubiläum hat der britische Sänger nun gebührend gefeiert, wie er bei Instagram zeigt. Den Meilenstein bezeichnet John als „magischen Tag“. Er habe unter anderem viele „reizende“ Karten und Blumen von seinen Söhnen Zachary (geb. 2010) und Elijah (geb. 2013), seinem Ehemann David Furnish (57), von Freunden aus einem Hilfsprogramm sowie von Angestellten bekommen. Auf einem der veröffentlichten Bilder ist auch ein großer Kuchen in Form einer „30“ zu sehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Elton John (@eltonjohn) am Jul 29, 2020 um 1:55 PDT

Hätte er nicht aufgehört, wäre er heute tot

John fühle sich heute wie ein „wahrhaftig gesegneter Mann“. Er spricht aber auch davon, wie ernsthaft die Lage damals für ihn war. „Wenn ich vor 30 Jahren nicht endlich den großen Schritt gemacht und nicht nach Hilfe gefragt hätte, wäre ich tot.“ Aus tiefstem Herzen bedanke er sich bei allen Menschen, „die mich entlang des Weges inspiriert und unterstützt haben“.