Gülcan Kamps wird übel, wenn sie eine Katze sieht

IMAGO / Eibner

11.02.2021 12:00 Uhr

Gülcan Kamps hat Panikattacken wegen Katzen. Das 38-jährige TV-Gesicht wurde als VIVA-Moderatorin bekannt und gilt seither als beliebtes Fernsehgesicht in der deutschen Medienlandschaft.

Doch seit einigen Jahren ist es ruhig um die Moderatorin geworden und auch optisch hat sie sich verändert. Mittlerweile hat sie aber auf Instagram eine große Followerschaft aufbauen können und dieser anvertraut, dass sie an Ailurophobie leidet, der Angst vor Katzen.

Sie hat panische Angst

„Ich wusste immer, dass ich im Team Hund spiele, aber dass meine Symptome (Schwindel, Übelkeit, innerliche Unruhe) bei Gedanken und Begegnungen mit Katzen mit einer Angststörung zu tun haben, kam bei einem lockeren Telefongespräch raus,“ erklärte sie darin und ergänzte:

„Ich habe schon immer gemerkt, dass in mir eine leichte Panik aufgekommen ist, wenn ich Katzen begegnet bin, aber eine echte Phobie?! Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Gu?lcan Kamps (@guelcankamps)

Sie hat sich optisch verändert

In einem Instagram-Post hatte sie erst vor einem Monat verkündet: „Jetzt ist es raus! Ab heute läuft meine Wochenserie ,Gülcan’s Bootcamp’ bei ‘RTL’. Das Konzept habe ich für Menschen entwickelt die glücklicher und gesünder leben möchten. Das Programm basiert auf den drei Säulen Ernährung, Fitness, Mentaltraining. Schaut jetzt gerne bei Punkt 12 rein. Viel Spaß!“

Gülcan Kamps selbst hatte sich vor einigen Monaten erstmals wieder mit mehr Gewicht gezeigt und geschrieben: „Einigen von Euch ist es in den letzten Wochen schon aufgefallen. Die kleine Veränderung an meinen Bildern. Ja,Ich poste wieder gerne Ganzkörperfotos mit…SCHUHEN. Und lasse mich nicht mehr durch die privaten Nachrichten stressen sondern gehe damit einfach mit Humor um. Manche Anfragen sind sogar sehr witzig!“