Halle Berry: Der Krach mit dem Ex nimmt kein Ende

Halle Berry: Der Krach mit dem Ex nimmt kein Ende

© IMAGO / ZUMA Wire

13.02.2021 21:00 Uhr

Halle Berry sitzt offenbar tief in einem Sorgerechtsstreit. Es geht um einen seit Jahren ausgetragenen Rosenkrieg.

Die Schauspielerin fühlt sich ungerecht behandelt, nachdem sie sich vor 11 Jahren hat scheiden lassen von ihrem Ex-Mann Gabriel Aubry.

Bis heute steckt das Ex-Paar in einem Rosenkrieg, weil sie um das Sorgerecht der gemeinsamen Tochter Nahla Aubry kämpfen. Bis heute muss sie ihrem Ex Unterhalt zahlen und das, obwohl er sie ausgenutzt haben soll. Auf Instagram postete sie kürzlich ein Foto, auf dem stand: „Frauen schulden dir einen Scheiß.“

Streit um Unterhaltszahlungen und mehr

Ein Follower schrieb darauf direkt: „Sie schuldet diesem Drogenabhängigen, der sie beim N-Wort genannt hat, Unterhaltszahlungen und Kindesunterstützung.“ Und auch die 54-Jährige Halle Berry äußerte sich direkt dazu und antwortete: „Und es kostet mich jeden Tag große Kraft, es zu zahlen. Übrigens, es ist falsch und es ist Erpressung.“

Obwohl es für sie in der Corona-Krise schwieriger denn je ist, ihr Berufs- und Privatleben unter einen Hut zu bringen, ist sie fest entschlossen, die Dinge so ausgewogen wie möglich zu gestalten. Wichtig ist ihr dabei vor allem auch, Zeit für sich selbst zu haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Halle Berry (@halleberry)

So verbringt Halle Berry den Alltag

„Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, am Tag Zeit zu finden, um zu trainieren, zu arbeiten und eine Mutter zu sein. Ich denke, während COVID war es einfach, die Zeit im Tag, um aktiv zu sein, zu vergessen, weil wir einfach nicht die Dinge tun können, die wir früher getan haben. Es ist schwer, Wege zu finden, das zu Hause zu tun“, so die Oscar-Preisträgerin vor kurzem.

Für Halle ist es momentan ihre oberste Priorität, für ihre Kinder Nahla Ariela (12) und Maceo-Robert (7) gesund und fit zu bleiben. (Bang)