11.08.2020 08:38 Uhr

Iris Berben (69): Darum hat sie nie geheiratet

Iris Berben reizt die Herausforderung, „wenn sich das Verliebtsein in Liebe verwandelt“. Die Schauspielerin, die am 12. August ihren 70. Geburtstag feiert, lebt seit 13 Jahren in einer Beziehung.

imago images / Gartner

Ihre Partnerschaft davor dauerte sogar 32 Jahre. Das heißt die Schauspielerin kennt sich mit dauerhaften Partnerschaften aus, auch wenn sie selbst zum Beispiel nie geheiratet hat.

Sie mag Herausforderungen

Im Interview mit „t-online.de“ bezeichnete Iris Berben sich selbst als „Langstreckenläufer“, als die Sprache auf ihre Beziehung kam: „Ich mag die Herausforderung, wenn sich das Verliebtsein verwandelt. Wenn das erste Ertasten und Kennenlernen in etwas Neues hineinwächst“, schwärmte sie.

Über lange Beziehungen

Doch einfach seien langfristige Beziehungen noch lange nicht, so die 69-Jährige weiter. „Manchmal entwickelt man sich auch unterschiedlich weiter. Dafür sollte man wach bleiben und nicht sagen: Es läuft doch eigentlich, das kann man auch so weiterlaufen lassen. Mit der Routine, die sich natürlich irgendwann einstellt, muss man behutsam umgehen“, warnt sie.

Sie wollte nie abhängig sein

Doch warum war die deutsche Schauspiel-Ikone eigentlich nie verheiratet? „Ich wollte niemals im Leben finanziell abhängig sein von einem Mann“, erklärte sie den Grund.

Und fügte hinzu: „Man kann auch mit dem klugen Mann gemeinsam eine Unabhängigkeit herstellen. Es gibt Menschen, für die ist dieser Rahmen wichtig, für die ist diese Ordnung wichtig. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.“

Galerie

Das macht sie an ihrem Geburtstag

Bis heute steht Iris Berben weiterhin vor der Kamera. An ihrem Geburtstag ist sie bei Dreharbeiten in Köln, wegen Corona sei aber keine große Party geplant.

Für den 12. August habe sie sich allerdings einen freien Tag in den Vertrag hineinschreiben lassen. Sie werde abwarten, was dann passiert. „Irgendwie auch praktisch, so nehme ich dem Ganzen die Schärfe“, wie sie gegenüber der „Zeit“ verrät.