James Corden: Darum sitzt er bis zu 40 Minuten auf dem Klo

James Corden: Das Badezimmer wurde zum Büro
James Corden: Das Badezimmer wurde zum Büro

James Corden mit Gattin Julia. Foto: IMAGO / Future Image

28.02.2021 11:15 Uhr

James Corden verschanzte sich während des Corona-Lockdowns im Badezimmer, um Ruhe vor seiner Rasselbande zu haben.

Der britische Comedian, Schauspieler und Late-Night-Host James Corden fand sich aufgrund der Pandemie in einer ungewöhnlichen Situation wieder: Plötzlich waren sowohl er als auch seine drei Kinder Max (10), Carey (6) und Charlotte (4) tagein, tagaus zuhause.

„Muss mal kurz auf“s Klo“

Seine Oase der Ruhe während dieser herausfordernden Zeiten wurde ausgerechnet das Badezimmer. „Mein neues Hobby in der Pandemie ist es, mich im Badezimmer zu verstecken, um einfach zu lesen und Emails zu schreiben“, gesteht der 42-Jährige im Gespräch mit Oprah Winfrey bei einem Weight Watchers-Webinar. „Ich meine dann ‚Ich muss mal kurz ins Bad, Kids‘ und dann verbringe ich bis zu 40 Minuten dort und lese und schreibe Emails.“

Julia hält die Familie zusammen

Wie gut, dass seine Frau Julia auch in Krisenzeiten stets die Nerven bewahrt.

„Es ist ein Wunder, dass meine Frau mich während dieser Zeit nicht umgebracht oder verlassen hat. Ganz ehrlich. Wer würde eine Meile in ihren Schuhen laufen wollen? Sie hält unsere ganze Familie zusammen“, zollt der ‚Late Late Show‘-Star seiner besseren Hälfte Tribut. (Bang)