13.10.2020 22:54 Uhr

Jamie Lee Curtis: Chris Evans’ Penis-Bild war Absicht!

"Halloween"-Filmlegende Jamie Lee Curtis ist der Meinung, dass Chris Evans sein Penis-Foto "geplant" hat und wohl eher kein Zufall war.

imago images / MediaPunch

Der 39-jährige Schauspieler geriet im September in die Schlagzeilen, nachdem ihm ein prekäres Missgeschick unterlaufen ist. Eigentlich wollte Chris Evans nur ein harmloses Video mit seinen Instagram-Followern teilen. Doch am Ende des Clips kommt ein sogenanntes „Dick-Pic“ zum Vorschein.

Ein unverfälschter Blick auf den kleinen Chris

Der 1,83m große „Captain America“-Star hatte scheinbar vergessen, das Video zu bearbeiten und so konnten seine Fans einen Blick auf seine Galerie erhaschen, wo das Foto zu sehen war. Nachdem er seinen Fehler bemerkt hatte, nutzte er seinen Fauxpas jedoch für die gute Sache. Er witzelte, dass er ja nun die „Aufmerksamkeit“ seiner Anhänger habe und ermutigte die US-Bürger, an der bevorstehenden Wahl teilzunehmen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chris Evans (@chrisevans) am Okt 4, 2020 um 7:57 PDT

Absichtlicher „Fehler“?

Seine ’Knives Out’-Kollegin Jamie Lee Curtis ist sich aber sicher, dass Chris den Fehler absichtlich gemacht hat, um seine Plattform zu nutzen und die Menschen zur Wahl zu bewegen. Im Gespräch mit Kelly Clarkson in deren gleichnamigen Show sagte sie scherzhaft: „Meine Frage ist folgende: Er ist so klug und ein so unglaublich schöner Mensch. Ich frage mich, ob das nicht sogar geplant war. Wissen Sie, was ich meine?“ Ob geplant oder nicht, am Ende wird das nur Chris Evans selbst wissen – die Aufmerksamkeit war ihm jedenfalls sicher. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren