Jane Fonda (83): „Ich schlafe 9 Stunden und trinke sehr, sehr wenig“

Jane Fonda (83): "Ich schlafe 9 Stunden und trinke sehr, sehr wenig"
Jane Fonda (83): "Ich schlafe 9 Stunden und trinke sehr, sehr wenig"

© IMAGO / Cinema Publishers Collection

23.03.2021 21:25 Uhr

Jane Fonda verrät, dass sich ihre Selbstpflege-Routine während der Coronavirus-Pandemie "überhaupt nicht verändert" hat.

Sich während der Pandemiekrise gehenlassen? Also das kommt für die 83-jährige Schauspielerin gar nicht in Frage! Hollywood-Ikone Jane Fonda verbringt zwar viel Zeit zu Hause, jedoch sei das kein Grund, sich nicht um sich selbst zu kümmern.

Ihre tägliche Routine

Sie erzählte gegenüber „New Beauty“: „Meine Selbstfürsorge hat sich überhaupt nicht verändert. Ich mache die gleichen Dinge wie immer. Für mich bedeutet Selbstfürsorge, dass ich aufwache und mich gut fühle. Es bedeutet, dass ich nicht verkatert bin; es bedeutet, dass ich genug Schlaf bekommen habe; es bedeutet, dass meine Haut nicht trocken ist. Mit anderen Worten: Ich pflege mich mit Feuchtigkeit, ich schlafe neun Stunden pro Nacht und ich trinke sehr, sehr wenig – nie so viel, dass ich einen Kater haben würde. Ich habe nicht mehr so viele Morgen, die ich verschwenden kann, also bin ich sehr vorsichtig.”

Inspiration von Catherine Deneuve

Fonda erinnerte sich auch daran, wie ihr geraten wurde, sie solle immer mal ihre Gesichtscremes wechseln.

Sie fügt hinzu: „Ich mag Abwechslung. Und um ganz ehrlich zu sein, diese Idee kam vor vielen Jahren von Catherine Deneuve, die vor mir mit meinem Mann verheiratet war. Sie sagte, dass sie das so macht – das war in den 60er Jahren – und ich dachte, naja, wenn es gut genug für sie ist.“ (Bang)