10.08.2020 09:11 Uhr

Jessica Paszka hat ihre einwöchige Instagram-Auszeit beendet

Jessica Paszka beendet ihre Instagram-Pause. Letzte Woche offenbarte die Ex-"Bachelorette", dass es ihrer Oma derzeit nicht gut gehe. Deshalb zog sie sich aus den sozialen Medien zurück.

imago images / Rene Traut

„Das ist gerade eine schwierige Zeit für mich“, zeigte sich Jessica sichtlich niedergeschlagen. Inzwischen hat die TV-Beauty wieder neue Energie getankt.

Sie war emotional und schwach

„Manchmal passieren unerwartete Dinge im Leben, die man nicht beeinflussen kann. Und wenn man so ein Mensch wie ich ist, der sehr emotional und ein bisschen schwächer ist, dann katapultiert einen das ein bisschen nach hinten“, erklärt Jessica Paszka in ihrer Story.

Quelle: instagram.com

Sie hat Kraft getankt

Glücklicherweise habe die Influencerin jedoch viel Kraft von ihrer Familie und Freunden erhalten. Für sie gehe es inzwischen wieder bergauf, betont die 30-Jährige.

„Die Woche war viel los. Ich möchte aber gar nicht irgendwie tief darauf eingehen. Ich möchte, dass ihr wisst, dass es mir wieder gut geht und dass ich einfach nach vorne schaue“, beruhigt sie ihre Fans.

Quelle: instagram.com

Galerie

Fans haben toll reagiert

Zugleich zeigt sich Jessica gerührt von der Reaktion ihrer Follower-Community. „Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich so erleichtert bin, dass ihr so verständnisvoll seid, wenn man sich mal zurückzieht.“

Quelle: instagram.com

Sie steckte in Tief

Schon vor einigen Wochen offenbarte Jessica Paszka ein Tief. Auf Instagram schrieb sie: „Ihr Lieben. Ein kleines Lebenszeichen von mir! Es ist alles OK! Ich fühle mich aktuell nur halt einfach schlapp und irgendwie leer. Ich versuche wirklich, alles zu geben, aber mir gelingt es nicht immer und dann kommt der innerliche Stress und eine Unruhe in mir auf.“

Sie möchte in der Zukunft daran arbeiten ihren Perfektionismus nicht ganz so verbissen zu sehen und sagt: „Ich möchte immer alles sofort oder am Besten gestern, Ihr wisst garnicht wie oft ich damit schon nervlich zu kämpfen hatte.“

Das könnte Euch auch interessieren