27.08.2020 12:28 Uhr

Jürgen Vogel ist hauptberuflich Vater

Jürgen Vogel tut alles für seine Familie. Der Schauspieler hat sechs Kinder und lebt in einer echten Patchwork-Familie. Er bezeichnet sich hauptsächlich als Vater und dann erst als Schauspieler.

imago images / Tinkeres

Der 52-jährige Schauspieler spricht nicht oft über seine Kinder, daher wissen wohl auch nur die wenigsten Fans seiner Filme, dass Jürgen eine echte Patchwork-Familie um sich geschart hat.

Jürgen Vogel: Das sind seine Kinder

Von vier verschiedenen Frauen zieht der gebürtige Hamburger sechs Kinder groß: Seine Töchter Maria (32) und Anna (20) stammen aus einer Beziehung, auch seine Adoptivsöhne Ritchie (33) und Giacomo (30) sind bereits erwachsen.

Mit der Regieassistentin Michelle Gornick zieht Jürgen Vogel einen zehnjährigen Sohn groß, außerdem wurde er vor anderthalb Jahren nochmal Vater einer kleinen Tochter, die er mit seiner Kollegin Natalia Belitski zur Welt brachte.

Er liebt seine Großfamilie

Im Podcast „Women Hit Harder“ erzählt Vogel nun, dass es in seiner Großfamilie keinen Streit gibt. „Ich hatte Glück mit meinen Frauen“, verrät er, „für uns ist Familie das Wichtigste. Deswegen kriegen wir das hin, feiern Weihnachten zusammen und gestalten Familienfeste gemeinsam. […] Bei uns musste nie ein Krieg ausgefochten werden.“

Zuerst Vater, dann Schauspieler

Für den Filmstar steht seine Familie außerdem immer an erster Stelle: „Ich bin zuallererst Vater und nebenbei Schauspieler. All meine Aufmerksamkeit, wofür ich arbeite und Geld ausgebe, hat mit der Familie zu tun“, so Vogel.

Galerie

Er bekam nie Unterstützung

Vogel kritisiert außerdem die heutigen Männer um die 30. Der erfolgreiche Schauspieler ist bereits mit 15 Jahren bereits aus seinem Elternhaus ausgezogen und hat schon früh alles selbst gemeistert.

So erklärte der Star im Interview mit NOZ: „Unterstützung habe ich nie bekommen, weder von meinen Eltern noch von sonst welchen Institutionen. Ich hatte immer eigenes Geld. Arbeitslosenhilfe, Sozialhilfe – habe ich alles nie gekriegt. Ich war immer sehr selbstständig. Früher war man aber sowieso viel schneller erwachsen.“