Kanye West ist nicht begeistert, dass Kim Privates ins TV bringen will

Kanye West ist nicht begeistert, dass Kim Privates ins TV bringen will

@ Imago Images/xRW/MediaPunchx

21.01.2021 08:50 Uhr

Kanye West soll alles andere als begeistert darüber sein, dass Kim Kardashian im Reality-TV über ihr Ehe-Aus sprechen will.

Schon lange wurde über eine Scheidung des Glamour-Paars spekuliert. Berichten zufolge soll die vierfache Mutter im Finale ihrer Serie ‚Keeping Up With The Kardashians‘ über das Scheitern ihrer Ehe reden. Dem „Bound 2“-Rapper soll das jedoch gar nicht schmecken. „Er ist überhaupt nicht angetan“, enthüllt ein Insider gegenüber dem „Us Weekly“-Magazin.

Paartherapie umsonst?

Die angehende Anwältin Kim Kardashian dagegen sei mit sich selbst im Reinen: „Sie wird sich weiter auf ihr Business-Imperium fokussieren. Kim war in Therapie und sie hat Frieden damit geschlossen, welchen Verlauf ihr Leben genommen hat.“

Auch mit Paartherapie hatten es die Eltern von North (7), Saint (5), Chicago (2) und Psalm (19 Monate) probiert – allen Anschein nach jedoch vergeblich. Fans der brünetten Schönheit sind sogar davon überzeugt, dass sie bereits einen Neuen hat. Dabei soll es sich um den Anwalt Van Jones handeln, der letztes Jahr für Aufsehen gesorgt, als er nach dem Wahlsieg von Joe Biden beim Sender CNN vor laufender Kamera in Tränen ausgebrochen war.

Kim hat Unterstützung

Ein Insider hatte kürzlich gegenüber ‘Entertainment Tonight’ erklärt: „Kim ist erschöpft davon, es ständig zu versuchen, denkt aber an ihre Ehegelübde, wenn sie eine wichtige Entscheidung trifft.“

Und weiter: „Kims Familie wird sie bei jeder Entscheidung, die sie trifft, unterstützen. Aber sie findet, dass es wichtig ist, zuerst herauszufinden, was das Beste für die Kinder, sie selbst, Kanye und den Rest der Familie ist, und zwar in dieser Reihenfolge.“ (Bang)