19.10.2020 20:51 Uhr

Kanye West releast neuen Song mit DaBaby

Kanye West teilte einen Videoclip seiner anstehenden Kollaboration mit DaBaby. Der Rapper postete das Video nur weniger Stunden nachdem er seinen Fans die Veröffentlichung des Songs über seinen Account auf Twitter mitteilte.

Foto: Imago Images / Zuma Press

Kanye West veröffentlichte einen Screenshot seiner Nachrichten an den „Suge“-Interpreten, in denen Letzterer enthüllte, dass er seinen Teil des Songs noch vor Sonntag fertiggestellt haben wird.

Kanye ist begeistert

DaBaby, der sich vor kurzem mit Dua Lipa für einen Remix von „Levitating“ zusammentat, antwortete: “Werde das heute Abend an dich zurücksenden.“

Und Kanye war so begeistert über die Zusammenarbeit mit dem Künstler, dass er über seinen Social Media-Account am Sonntag (19. Oktober) einen 16-sekündigen Clip von DaBabys Songtext teilte.

Unterstützung für Präsidentschaftswahl

Den Teaser untertitelte er mit den Worten: „DaBaby dachte sich diese Textzeile so schnell aus es ist inspirierend zu sehen, wie schnell wir als Menschen Dinge entwerfen können. Ich musste euch allen wenigsten einen Teil davon zeigen.“

Das Duo schrieb sich über ihre Twitter-Accounts Nachrichten und der Musiker DaBaby, der mit bürgerlichem Namen Jonathan Kirk heißt, drückte seine Unterstützung für Kanyes Antritt in der diesjährigen amerikanischen Präsidentschaftswahl aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLBOARD BABY ? (@dababy) am Okt 15, 2020 um 9:24 PDT

Erster Werbespot

Mit reichlich Gebeten lässt sich das Schicksal der USA zum Guten wenden. So die Kernaussage des ersten, sehr pathetischen Wahlwerbespots des offiziellen Präsidentschaftskandidaten Kanye West.

Der Rapper Kanye West (43, „Ye“) hat seine Kandidatur trotz offensichtlicher Chancenlosigkeit immer noch nicht beerdigt. Jetzt veröffentlichte der Ehemann von Kim Kardashian West (39) auf seinen Social-Media-Kanälen sogar seinen ersten Wahlwerbespot.

Galerie

Seine Botschaft

Dort präsentiert er sich in typischer US-Manier, mit viel präsidialem Pathos vor der wehenden Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika. Seine Botschaft: Mit viel Glauben, Religion und Gebet kann das Schicksal der USA noch einmal zum Guten gewendet werden. Auch den Familienbund stellt er in den Fokus seiner Kampagne. Die Familien seien die Bausteine der gesamten Gesellschaft.