06.10.2020 12:32 Uhr

Kanye West wäre fast an Corona gestorben?

Kim Kardashian sprich über die Covid-19-Infektion von ihrem Mann Kanye West. Der US-Rapper steckte sich schon in den frühen Tagen der Pandemie mit dem gefährlichen Virus an.

imago images / UPI Photo

Für Kim Kardashian ein wahrer Albtraum, schließlich war damals kaum etwas über die Krankheit und ihre gesundheitlichen Folgen bekannt. „Kanye hatte es gleich am Anfang, als niemand wirklich wusste, was vor sich ging. Es war so furchteinflößend und unbekannt.“

Kim hat Kanye alleine gepflegt

Und weiter: „Ich hatte meine vier Babys und es war niemand im Haus, der mir hätte helfen können“, enthüllt die Reality-Darstellerin. Ganz alleine habe sie ihren Ehemann gepflegt und ihm dabei geholfen, wieder auf die Beine zu kommen.

„Ich musste seine Laken wechseln und ihm dabei helfen, das Bett zu verlassen, als er sich nicht gut fühlte. Es war eine Herausforderung, weil es so unerforscht war. Es war wirklich beängstigend, seine Laken mit Handschuhen und einem Gesichtsschirm zu wechseln“, offenbart die 39-Jährige.

„Vielleicht hat unser Planet eine Pause gebraucht“

Im Gespräch mit dem „Grazia“-Magazin fügt Kim hinzu, dass sie kein Problem damit hatte, sich an die Quarantäne-Regeln zu halten. „Ich bin die Art von Person, die den Prozess und das, was in der Welt passiert, respektiert“, erklärt sie.

„Vielleicht hat unser Planet eine Pause gebraucht. Vielleicht haben wir alle eine Pause gebraucht. Vielleicht war das der Reset. Ich versuche, es auf diese Weise zu betrachten.“

Lassen sie sich scheiden?

Möglicherweise hat die Corona-Krise und das ständige Zusammensein die Beziehung von Kim und Kanye auf eine harte Probe gestellt. Bei dem Promi-Paar kriselt es schon länger, doch jetzt scheint die Mutter von vier Kindern ernst zu machen. Angeblich ist die Scheidung bereits durchgeplant.

Nicht nur wir dürfen momentan Tag für Tag mitansehen, wie Kanye sich immer irrer präsentiert. Auch Ehefrau Kim bleibt seine zunehmende geistige Verwirrung nicht verborgen. Und das könnte Konsequenzen haben.

Galerie

Die Ruhe vor dem Sturm

Ein Insider verrät der „New York Post“: Kim hat ihre Scheidung von Kanye bereits durchgeplant. Sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, um einen Schlussstrich unter die bröckelnde Beziehung zu ziehen. Das Verhalten des bipolaren Rappers scheint der 39-Jährigen gehörig auf den Zeiger zu gehen.

Kanyes Krankheit zwingt Kim in die Knie. Vor allem weil er sich partout nicht an seinen Pflegeplan und seine Medikamenteneinnahme halten will. Seine Stimmungsschwankungen und manischen Episoden sind für seine Ehefrau nur schwer zu ertragen.

Kürzlich zog der Rapper sogar über seine eigene Frau her und behauptete, dass der Reality-TV-Star ihre älteste Tochter North abtreiben wollte. Die Aufregung war groß. Dennoch zeigte Kim immer wieder Verständnis für den 43-Jährigen und verteidigte ihn sogar vor seinen Kritikern. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren