Kate Hudson hat immer wieder eine Schwäche für Musiker

Kate Hudson

IMAGO / APress

03.02.2021 20:45 Uhr

In punkto Männergeschmack scheint Schauspielerin Kate Hudson ganz eindeutig auf Musiker zu stehen. In einem Interview verrät die 41-Jährige jetzt, was dahinter steckt.

Braune Haare, blonde Haare, dunkle Auge, strahlend blaue Augen: Viele Frauen haben einen bestimmten Typ Mann, den sie bevorzugen. Schauspielerin Kate Hudson (41) geht da sogar ziemlich ins Detail, denn die 41-Jährige scheint auf eine bestimmte Männer-Berufsgruppe zu stehen und schaut man sich ihre Ex-Beziehungen an, geht die hübsche Blondine bei diesem Thema wohl auch keine Kompromisse ein.

Deutliche Vorliebe

Die 41-jährige Schauspielerin scheint ganz klar eine Schwäche für Musiker zu haben, wie ein Blick auf ihre vergangenen Beziehungen zeigt. So war Kate zunächst mit dem Frontmann der Band Black Crowes, Chris Robinson, verheiratet. Während dieser Ehe entstand Sohn Ryder, der inzwischen 17 Jahre ist. Nach der Scheidung folgte eine Verlobung mit dem Muse-Frontmann Matt Bellamy. Aus der Beziehung ging Sohnemann Bingham (9) hervor. Aktuell ist die Schauspielerin wieder glücklich verliebt: In Gitarristen Danny Fujikawa! Mit dem Musiker zieht sie die zweijährige Tochter Rani Rose groß.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kate Hudson (@katehudson)

Kate und die Musiker: Das steckt dahinter

Ob es einen bestimmten Grund für Kates Männerwahl gibt? Schließlich ist ein deutliches Muster zu erkennen, denn allesamt sind Musiker. Sie selbst sagt: „ Ich würde gerne sagen, sie fühlen sich zu mir hingezogen, aber ich fühle mich zu musikalischen Menschen hingezogen, Punkt”, lautet ihre einfache Erklärung.

Kate Hudson: "Ich bin schwanger"

imago images / Future Image

Kate Hudson fühlt sich mit musikalischen Menschen verbunden

Kate geht allerdings ins Detail, denn die Vorliebe kommt nicht von ungefähr: „Von außen betrachtet, ja, ich verstehe es. ‚Oh, ich mag einen Rockstar‘ oder was auch immer. Aber das ist es nicht wirklich. Der Grund, warum ich mich so tief mit Musikern verbinde … ist, weil wir uns alle mit Musik auf eine Weise verbinden, die man nicht erklären muss. Man fühlt es einfach, und es ist etwas, das man liebt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kate Hudson (@katehudson)

Kein Fan vom Musiker-Lebensstil

Allerdings gibt es auch bei Musikern einen kleinen Minuspunkt. Der „Almost Famous – Fast berühmt’“Star fügt im Gespräch mit dem „InStyle“-Magazin scherzhaft hinzu: „Der Lebensstil ist nichts, in das man sich verliebt.“ Daran hat sich Kate inzwischen aber sicherlich gewöhnt…

(BANG/AB)