Katie Prices erste Brust-OP war „zu früh“ – Jetzt fordert sie Alterslimit

Katie Prices erste Brust-OP war zu früh - Jetzt fordert sie Alterslimit
Katie Prices erste Brust-OP war zu früh - Jetzt fordert sie Alterslimit

IMAGO / Matrix

29.04.2021 17:24 Uhr

Katie Price denkt, dass sie "zu jung" war, um sich mit 18 einer Schönheitsoperation zu unterziehen. Die 42-Jährige hat sich schon so einige Male unters Messer gelegt. Ihre erste Brustvergrößerung hatte sie als sie noch Teenager war.

Über diese erste Schönheitsoperation denkt Katie Price rückblickend etwas kritisch – sie sei zu jung gewesen und hätte mit dem Eingriff warten sollen. „Ich war 18 und wenn ich zurückblicke, ist es zu jung. Ich denke, man sollte bis 21 warten”, so Katie.

„Habe meine Karriere ohne Airbrush und Filter begonnen“

Über die heutigen jungen Mädchen und den Drang, perfekt auszusehen sagt Price: “Aber sie sind Anfang 20 und haben ihr Gesicht mit diesem und jenem aufgepumpt. Es ist viel zu jung. Ich hatte keine Ahnung, was Botox ist oder Füller.“

Und weiter: „Das erste Mal, als ich Botox hatte, war ich etwa 27, 28. Als ich anfing, gab es noch keine sozialen Medien. Ich versuche, den Mädchen zu sagen: ‚Ich habe meine Karriere ohne Airbrush, ohne Filter begonnen, es war, wie es war.'“

„Ich hasse es, wie es aussieht“

Obwohl die Autorin im Moment „glücklich und gesund“ ist, gibt sie zu, dass sie immer noch Makel an sich sieht. Im Gespräch mit „Steph’s Packed Lunch“ fügt sie hinzu: „Wenn ich jetzt in den Spiegel schaue, sehe ich meine Falten unter den Augen, wenn ich die Stirn runzle, hasse ich es, wie es aussieht, aber ich bin glücklich und gesund und das ist es, was ich mir selbst sage.“

Und weiter: „Es gibt Bilder aus der Vergangenheit, die ich manchmal anschaue und denke: ‚Oh mein Gott, meine Lippen, was habe ich mir nur dabei gedacht?'“ Kürzlich machte Katie Price ihre Verlobung mit Carl Woods bekannt – sie wollen noch in diesem Jahr heiraten. (Bang)