17.07.2020 08:27 Uhr

Kelly Rowland stand immer im Schatten von Beyoncé und litt darunter

Kelly Rowland ging jahrelang mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen Beyoncé und Michelle Williams als Destiny’s Child auf Tour. Doch dabei wurde sie häufig von ihrer Kollegin Beyoncé in den Schatten gestellt, wie sie jetzt bei "The Voice Australia" einem Teilnehmer offenbarte.

imago images / Everett Collection

„Ich kenne dieses Gefühl. Kannst du dir vorstellen, wie es ist mit Beyoncé in einer Gruppe zu sein? Ich habe mich selbst in Gedanken gefoltert. Beispielsweise dachte ich, ich kann dieses Kleid nicht tragen, da sie sonst sagen werden, es ist zu sehr wie das von B. (…) Sie werden uns immer vergleichen. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, es hätte mich nie gestört. Es gab da diese Dekade, in der ich mich wie der Elefant im Raum fühlte.“

Neue Musik?

Trotzdem, so Kelly Rowland, wäre sie dabei, sobald neue Musik in Planung ist. Gegenüber „Entertainment Tonight“ erklärte sie einmal: „Ich würde sagen, wir haben in der Vergangenheit unglaubliche Musik gemacht, aber ich weiß nicht. Gibt es heutzutage noch Überraschungen?“

Und weiter: „Ich finde es so interessant, dass alle es im Voraus wissen wollen. Jedes Mal, wenn eine Entscheidung getroffen werden muss, ob die Ladys und ich etwas machen, dann ist es meistens eine Überraschung. Und unsere Fans unterstützen uns und sind so großartig, dass wir sie gerne überraschen. Ich habe kein Ass im Ärmel, aber ja, ich würde eh nichts sagen.“

Das könnte Euch auch interessieren