Khloé Kardashian sorgt sich um Image – Erklärt das ihr schräges Verhalten?

Khloé Kardashian fürchtet um ihr Image - Erklärt das ihr schräges Verhalten?

IMAGO / UPI Photo

19.02.2021 09:49 Uhr

Khloé Kardashian hat Angst, was eine Versöhnung mit Tristan Thompson für ihr Image bedeuten könnte. Das On-Off-Paar hatte sich 2019 getrennt, nachdem Tristan bei einer Party knutschend mit einer anderen gesichtet wurde.

Nicht nur aufgrund ihrer gemeinsamen Tochter True (2) haben sie sich einander nun wieder angenähert. Öffentlich zu ihrer Liebe stehen sie jedoch nicht – laut Khloés Schwester Kim sorgt sich diese zu sehr darum, was andere Leute von ihr denken.

Sie macht sich zuviel aus der Meinung anderer

„Ich denke nicht einmal, dass es an ihr liegt, die vergangenen Dinge zu verarbeiten“, so Kim im Gespräch mit Tristan in der neuesten Folge von „Keeping Up With The Kardashians“.

„Ich denke, es geht hauptsächlich darum, was andere Leute denken werden. Ich denke, dass es ihrerseits abgesehen davon keine Probleme gibt. Ansonsten würde sie nicht rund um die Uhr Zeit mit dir verbringen.“ Dem konnte der Basketballspieler nur zustimmen: „Sie schleppt einen Koffer mit den Meinungen und Gedanken anderer Leute mit sich herum.“

„Leute werden für oder gegen dich sein“

Der NBA-Star ist der Meinung, dass sich Khloé eine Scheibe von Kims Ehemann Kanye West abschneiden sollte. „Er schert sich nicht darum, ob du ihn magst oder nicht. Aber er ist glücklich und macht Dinge auf seine Weise, ob es dir gefällt oder nicht. Aus diesem Grund respektiere ich ihn“, erklärte er.

„Leute werden für oder gegen dich sein, aber wenn du stirbst, dann wenigstens auf deine Weise. Das ist meine Mentalität. Und [Khloé] muss das ebenfalls verstehen.“ (Bang)