Kim Gloss: „Ich habe Angst vorm Älterwerden“

Kim Gloss: "Ich habe Angst vorm Älterwerden“

imago images / Gartner

14.12.2020 10:56 Uhr

Kim Gloss sagt den Falten den Kampf an. Dass die ehemalige "DSDS"-Teilnehmerin ein großer Fan von Beauty-Eingriffen ist, ist kein Geheimnis. Nachdem sie sich bereits die Brüste, Lippen und Augenbrauen machen hatte lassen, ließ die Sängerin nun ein Vampirlifting über sich ergehen.

Bei dieser Prozedur wird Eigenblut verwendet, um die Haut zu straffen. „Ich tue das alles, um einfach den Falten vorzubeugen. Bevor sie entstehen, wirke ich halt dagegen mit so einem Vampirlifting“, erklärt Kim Gloss im Interview mit RTL. Auch Botox habe die 28-Jährige bereits benutzt.

„Ich habe Angst vorm Älterwerden“

Doch wieso will Kim eigentlich die Falten um jeden Preis vermeiden? „Ich weiß nicht – ich glaube, ich habe ein bisschen Angst vor dem Älterwerden“, gesteht sie. „Darüber habe ich mir letztens schon Gedanken gemacht. Ich habe Angst vorm Älterwerden.“

Doch nicht nur innerlich, sondern auch von außen spürt Kim einen immensen Druck, den Beauty-Idealen gerecht zu werden. „Ja, das ist einfach auch die Gesellschaft und Instagram, was ich hauptberuflich mache“, erklärt sie.

Die Sache mit dem Botox

Als Influencerin müsse sie zusehen, dass sie den Erwartungen entspreche. Ihr Aussehen sei schließlich ihre Investition in die Zukunft. „Da muss man halt so mithalten. Und die werden auch immer jünger. Und da muss man halt wahrscheinlich ein bisschen zu Botox greifen. Irgendwann mal. Ab und zu.“

Privat ist Kim Gloss total verliebt und jeder soll es sehen. Im letzten Jahr verlobte sie sich mit ihrem langjährigen Freund Alexander und urlaubte mit ihm in Italien. Dort entstand ein ziemlich heißes Pärchen-Pic – für ihre Fans jedoch etwas zu heiß.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Gloss (@kim_glossofficial)

Ging sie mit diesem heißen Pärchen-Pic zu weit?

Es gibt aber auch Follower, die finden das Bild einfach viel zu viel und lassen ihren Unmut natürlich freien Lauf. Einer schreibt: „Wie peinlich!“ Und ein anderer schreibt: „Mit solchen provokativen Bildern bekommt man halt mehr likes! Wem’s gefällt! Ich finde es bescheuert.“

Eine Followerin findet ein paar mehr Worte und versucht zu erklären, warum dieses Bild ihr nicht gefällt: „Ich persönlich würde in so einer Pose auch kein Bild von mir und meinem Mann posten. Aber nun, muss jeder selbst wissen. Würde jetzt hier niemanden mit blöden Kommentaren fertig machen. Es ist schon etwas zu…., weiss garnicht wie ich das bezeichnen soll. Wenn in einer Beziehung, Ehe alles super gut läuft, kann man es auch anders zeigen.“ (Bang/KT)