18.08.2020 08:45 Uhr

Kim Kardashian will Rapper aus Gefängnis holen

Kim Kardashian West möchte dabei helfen, den Rapper C-Murder aus dem Gefängnis zu holen.

Kim Kardashian will Rapper aus Gefängnis holen

Die 39-jährige TV-Persönlichkeit, die ja Rechtswissenschaften studiert, ist der Meinung, dass der 49-jährige Künstler 2002 zu Unrecht wegen des Mordes an Steve Thomas verurteilt wurde.

Ungerechte Strafe?

Kim erklärte über ihren Account auf Twitter: „Am 18. Januar 2002 gab es eine Tragödie, als ein junger Mann getötet wurde. Am nächsten Tag wurde der Musiker mit dem bürgerlichen Namen Corey Miller für den Mord festgenommen. Die Geschworenenjury verurteilte Corey 10:2 zu einer lebenslangen Strafe hinter Gittern. Wenn sein Gerichtsprozess heute wäre, hätte die Geschworenenjury einstimmig sein müssen, damit er verurteilt wird.“

Zeugen haben widerrufen

Weiter schreibt sie: „Seit seinem Gerichtsprozess haben Zeugen widerrufen, neue Beweise seiner möglichen Unschuld kamen ans Licht und es gab Behauptungen, dass Geschworene unter Druck gesetzt wurden, ihn für schuldig zu erklären.”

Die ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Schönheit hofft, dass Corey „wahre Gerechtigkeit“ erfahren wird und findet, dass er unschuldig ist, auf freien Fuß gesetzt werden sollte und der tatsächliche Mörder gefunden werden muss.

Quelle: instagram.com

Galerie

Kim Kardashian rettet Ehe durch Urlaub

Die Wests reisten letzte Woche zu einer ehemaligen Viehfarm am Delores River, mieteten das gesamte Anwesen für angeblich satte 43.000 Dollar pro Nacht. Für eine saftige Miete gab’s exklusiven Zugang zu allem was für einen ereignisreichen Kurzurlaub benötigt wird.

Eine Quelle sagte gegenüber dem „People“-Magazin, dass der Fokus nach den Querelen der letzten Wochen jetzt auf ihrer Ehe liege: „Sie haben beschlossen, zusammen zu reisen, damit sie privat unterwegs sein können“. (bang)

Das könnte Euch auch interessieren