Lady Gaga zahlt Behandlung ihres überfallenen Hundesitters

Lady Gaga zahlt Behandlung ihres überfallenen Hundesitters
Lady Gaga zahlt Behandlung ihres überfallenen Hundesitters

© IMAGO / ZUMA Wire

01.03.2021 08:52 Uhr

Lady Gaga wird die Behandlungskosten ihres Hundesitters bezahlen, nachdem dieser angeschossen wurde.

Es war eine albtraumhafte letzte Woche für die „Poker Face“-Sängerin: Beim Gassi-Gehen wurde ihr Hundeausführer Ryan Fischer von zwei Männern angegriffen, die ihm viermal in die Brust schossen und Gagas Hunde Koji und Gustavo stahlen.

„Sie vergöttert ihn“

Ryan wurde daraufhin schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Inzwischen befindet er sich glücklicherweise auf dem Weg der Besserung und auch die zwei französischen Bulldoggen wurden von einer anonymen Finderin ausfindig gemacht. Der Schock sitzt trotzdem immer noch tief. „Gaga fühlt sich schrecklich wegen dem, was Ryan passiert ist und will sicherstellen, dass er sich in guten Händen befindet. Sie vergöttert ihn und steht für seinen Mut für immer in seiner Schuld“, offenbart ein Insider gegenüber der Zeitung „Sunday Mirror“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lady Gaga (@ladygaga)

Weiter sagte der Alleswisser: „Sie will ihn außerdem für seine verpasste Arbeit entschädigen und wünscht ihm eine schnelle Besserung.“

Täter noch nicht gefasst

Auch auf Instagram hatte die 34-Jährige ihrem Hundesitter Tribut gezollt. „Ich werde dich weiter lieben, Ryan Fischer. Du hast dein Leben riskiert, um für unsere Familie zu kämpfen. Du wirst für immer ein Held sein“, postete Lady Gaga nach dem Überfall. Die Hunde wurden derweil von einer Frau wieder zurückgegeben.

Die Polizei befindet sich derweil nach wie vor auf der Suche nach den zwei Tätern. (Bang)