13.10.2020 08:59 Uhr

Laura Müller: „Natürlich werde ich mich nicht von Michael trennen!“

Laura Müller hat sich erstmals zu dem Skandal um ihren Ehemann Michael Wendler zu Wort gemeldet. Der Schlagerstar sorgte letzte Woche für große Schlagzeilen, nachdem er seinen Job als "DSDS"-Juror an den Nagel hängte und dies mit wirren Verschwörungstheorien begründete.

imago images / Future Image

Daraufhin distanzierten sich sowohl RTL als auch sein Werbepartner Kaufland von „Sie liebt den DJ“-Sänger Michael Wendler. Von seiner Frau Laura Müller war zunächst nichts zu hören und die sonst sehr aktive Influencerin deaktivierte die Kommentarfunktion auf ihrem Instagram-Account.

Laura Müller will ihn nicht im Stich lassen

Nun hat die 20-Jährige ihr Schweigen gebrochen. In ihrer Story erklärt sie, dass sie nicht vorhabe, die Scheidung von ihrem Mann einzureichen. „Natürlich werde ich mich nicht von Michael trennen. Wir sind ein glücklich verheiratetes Ehepaar, ich liebe Michael und was wäre ich für eine Ehefrau, wenn ich ihn jetzt im Stich lassen würde?“, sagte sie.

„Man sagt ja auch in guten wie in schlechte Zeiten.“ Gleichzeitig deutet sie an, dass sie die Überzeugungen ihres Partners nicht teile. „Nichtsdestotrotz heißt es nicht, dass man als Paar dieselbe Meinung teilt. Das ist gut so und wichtig, jeder sollte seine eigene Meinung haben“, stellt sie klar.

„Ich bin neutral und unpolitisch!“

Zu den Verschwörungstheorien äußerte sich Laura nicht weiter. „Bezüglich des Themas Corona bin ich wie die Schweiz, ich bin neutral und unpolitisch!“, so die hübsche Brünette.

Vielleicht auch besser so, denn für Laura steht viel auf dem Spiel: Beauty-Produkte hier, Sportklamotten dort: Laura Müller hat sich in den vergangenen zwei Jahren zu einer waschechten Influencerin gemausert.

Ist Lauras Karriere jetzt auch in Gefahr?

Durch die kruden Äußerungen ihres Ehemannes über die Corona-Pandemie gerät ihre Karriere nun jedoch gewaltig ins Wanken. Wer wird die 20-Jährige als Werbegesicht noch buchen? Und ist sie für die Werbebranche überhaupt noch relevant?

Markus Krampe (44), langjähriger Manager des Sängers und mittlerweile auch von dessen Frau, scheint die Chance nicht ausschließen zu wollen, Müllers Karriere könnte den erlebten Rückschlag verkraften. In der RTL-Sendung „Exclusiv – Weekend“ sagte er am Sonntag (11. Oktober): „Wie es mit ihr weitergeht, wird davon abhängen, wie sie sich positioniert.“

Galerie

Eine Frage der Positionierung

Denn während Wendlers Verträge der Reihe nach aufgelöst werden, würden noch immer Kooperationspartner Interesse an der 20-Jährigen zeigen. Ihnen sei es nach Krampes Aussage „egal“, in welcher Beziehung sie zu dem Sänger stehe. Schließlich sorge sie für Aufmerksamkeit.

Es bleibt also spannend, wie „Wendler-Gate“ für Laura Müller ausgehen wird und ob sich die Karriere von Michael jemals wieder davon erholen wird … (Bang/KT/SpotOn)